1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Glücksfee vergibt die Geschenke

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Mehrere Senioren stehen erwartungsfroh vor einem Tisch mit bunt verpackten Geschenken.
Voller Vorfreude brachten die fleißigen Senioren der Diesdorfer Volkssolidaritäts-Ortsgruppe in der Begegnungsstätte ihre Päckchen an den Mann oder die Frau. © Kai Zuber

Wenn in rotem, goldenem und weißem Weihnachtspapier hunderte Geschenke von fleißigen Seniorenhänden verpackt und dann mittels einer Losaktion an den Mann oder die Frau gebracht werden, dann herrscht in Diesdorf wieder Weihnachtsstimmung.

Diesdorf – So war es auch in diesem Jahr am Vorabend des ersten Advent. Die jüngste Paketaktion der Diesdorfer Ortsgruppe der Volkssolidarität war am Sonnabend wieder erfolgreich, auch wenn der Andrang in diesem Jahr nicht ganz so groß war wie sonst beim traditionellen Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum. Doch weil dieser Markt bekanntlich vom Altmarkkreis Salzwedel frühzeitig abgeblasen worden war, konnten sich die findigen Senioren um ihre Ortsgruppenchefin Angelika Scholz rechtzeitig auf eine Ersatzveranstaltung beim Diesdorfer Klosteradvent vorbereiten.

Eine Frau in dunkler Jacke hält im rechten Arm einen weißen Eimer mit Losen und hat ein hellblaues Schild mit der Aufschrift „Tombola“ vor der Brust.
„Glücksfee Aila“ übernahm den Losverkauf. © Kai Zuber

In der Begegnungsstätte der Volkssolidarität wurden am Sonnabend die Weihnachtspakete verlost. Doch das war gar nicht so einfach wie es klang, denn die Loskäufer mussten erst „motiviert“ werden. Diese Aufgabe übernahm ganz charmant die Tochter von Angelika Scholz, Aila. Mit einer Losbüchse und einem umgehängten Schild war sie sich für diese Aufgabe nicht zu schade. Fazit der Aktion: Zwei Diesdorfer Großprojekte werden aller Voraussicht nach von den Einnahmen der Wohltätigkeitsaktion profitieren: „Wir müssen natürlich erst den Vorstand dazu befragen, aber ein Vorschlag lautet, dass von den insgesamt eingenommenen 300 Euro 150 an die Darre gehen. Weitere 150 Euro sollen in die Sanierung der Diesdorfer Kirchenorgel fließen“, informierte Angelika Schulz. Sie lobte stellvertretend für viele Bürger den Mut der Veranstalter des „Diesdorfer Klosteradvents“ um Pastor Ulrich Storck. „Wir hatten wirklich sehr viele positive Rückmeldungen von den Einwohnern, diese Veranstaltung einfach durchzuziehen und nicht einfach abzublasen. Das kam bei den Leuten in dieser schweren Zeit der Corona-Auflagen und Veranstaltungs-Absagen gut an“, resümierte die Diesdorfer Vize-Bürgermeisterin.

Auch interessant

Kommentare