1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Beeindruckende Präsentation

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Ein älterer Mann mit Karo-Hemd bläst in eine wuchtige Orgelpfeife aus Metall und mehrere ältere Erwachsene lauschen ergriffen.
Wie aus wuchtigen Rohblöcken mit viel Mühe wohltönende Zinnpfeifen entstehen, das konnten die Ausflügler aus Diesdorf und Umgebung in Meinersen hautnah erleben. © Kai Zuber

„Es ist alles eine wahnsinnig aufwändige Handarbeit. Wir sind alle sehr beeindruckt“, hieß es seitens der Ausflügler aus dem Pfarrbereich Wallstawe-Diesdorf. Diesdorfs Pastor Ulrich Storck berichtet von der jüngsten Gemeindefahrt in die Orgelwerkstatt Junker in Meinersen, an der neben den Diesdorfern unter anderem auch Interessierte aus Beetzendorf, Rohrberg, Gieseritz, Wallstawe und Jübar teilnahmen.

Diesdorf – Wie sieht eine Orgel von innen aus? Wie werden Orgelpfeifen hergestellt und gestimmt? Diesen Fragen gingen die Ausflügler auf den Grund, denn in der Orgelbauwerkstatt Junker in Meinersen, werden zurzeit große Teile der Diesdorfer Orgel bearbeitet. Davor nahmen die Gäste aus der westlichen Altmark am Gottesdienst der freikirchlichen SELK-Gemeinde in Groß Oesingen teil, nicht ohne auch das leibliche Wohl mit Mittagessen und Kaffeetrinken zu vernachlässigen. Meister Amadeus Junker erklärte vor Ort in seiner Werkstatt alle Handgriffe genau. Er kümmert sich um die sogenannte Intonierung der Diesdorfer Orgel, dessen technische Überarbeitung mittlerweile weitgehend durch die altmärkische Fachfirma Dutschke erfolgt sei, wie Ulrich Storck erklärte. In Meinersen muss Amadeus Junker defekte Holzpfeifen ebenso mühsam nachbauen wie auch die Pfeifen aus Metall. Viele alten Zink-Pfeifen werden recycelt und durch das Material Zinn ersetzt, was einen wesentlich wärmeren und weicheren Orgelklang erzeugt. Wie aus wuchtigen Zinn-Rohblöcken mit viel Mühe und Sachverstand wohltönende Zinnpfeifen entstehen, das konnten die Ausflügler in Meinersen hautnah erleben. „Im ersten Halbjahr 2023 soll die Diesdorfer Orgel in der Klosterkirche dann fertig sein und feierlich eingeweiht werden“, erläutert Pastor Storck den zeitlichen Ablauf der Orgelsanierung in Diesdorf.

Auch interessant

Kommentare