1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Dährer Narren wieder topfit: Glamouröser Start in die 69. Saison 

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Prinzessin Stefanie singt ABBA
Die scheidende Prinzessin Stefanie verabschiedete sich mit einem ABBA-Song, für den es viel Beifall gab. An ihre Stelle trat nun Prinzessin Karin zusammen mit Prinz Burger. Auch ein neues Motto musste her. © Zuber, Kai

Seid Feuer und Flamme, der Dährer Karneval ist wieder voll in Gange“, lautet das aktuelle Motto des neuen Dährer Prinzenpaares mit „Seiner Tollität“ Prinz Burger I. und „Ihrer Lieblichkeit“ Prinzessin Karina, die am Sonnabend feierlich proklamiert wurden. Denn der neue Prinz kam als Ortswehrleiter von Dähre mitsamt seinem Gefolge und viel weißem Rauch zur Eröffnungsveranstaltung anlässlich der 69. Saison der Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß 54 Dähre“.

Dähre – Und auch seine Prinzessin Karina Olms-Schulz ist in Dähre keine Unbekannte. Denn bereits ihre Mutter Heike Olms war in der Saison 1987/88 schon Prinzessin beim Karneval. Heute wohnt Prinzessin Karina in Mehmke und auch ihre Töchter Anna und Isabell tanzen fleißig bei den Funken des Vereins.

Abschied der Prinzessin Stefanie

Für Furore sorgte kurz vor Ende ihrer Regentschaft die bis dahin regierende Marathon-Prinzessin Stefanie I., denn sie sang nach dem bekannten ABBA-Titel „Super Trouper“ ihre eigene Version als Abschiedsvorstellung nach rekordverdächtigen drei langen Corona-Jahren im Amt.„Ich war Prinzessin für drei Jahre, das war super, auch Prinz Jens fand’s toll“, sang Stefanie unter viel Applaus. Ihr Prinz Jens I., der leider verhindert war und durch Ersatzprinz Chris Kubaink vertreten wurde, war akustisch in den Narrentempel zugeschaltet und bedankte sich ebenfalls: „Ich hätte keine bessere Prinzessin finden können“, sagte die scheidende Majestät.

Prinz Burger und Prinzessin Karina
Prinz Burger I. und Prinzessin Karina regieren nun ab sofort das Dährer Narrenvolk am Dummestrand. © Zuber, Kai

Binnen weniger Minuten war das neue Prinzenpaar Prinz Burger I. und Prinzessin Karina mit den Insignien der Narren-Macht, Zepter und Krone, ausgestattet, und im Narrentempel liefen die Hofkapelle „Harmonie“ und Zeremonienmeister Torsten Barthel zur Hochform auf. Nach dem Trinklied, der Kussfreiheit und den Auftritten der Funken, Tanzmäuse, Karnevalspolizei und Garden gab es kein Halten mehr in der Dährer Turnhalle.

Das Dreigestirn der Berliner Politik

Höhepunkt neben den Tanzeinlagen und dem Auftritt der Feuerwehr war die Dährer Sonderauflage der Polit-Talkshow „Hart aber fair“. Zu Gast war das Dreigestirn der Berliner Politik, Kanzler Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Robert Habeck und Finanzminister Christian Lindner.

Zuschauer beim Dährer Karneval
„Seid Feuer und Flamme, der Dährer Karneval ist wieder voll in Gange“, lautet das neue Motto. © Zuber, Kai

Fazit: Scholz konnte sich an nichts erinnern, Habeck, der mit einer Sänfte in den Saal getragen wurde, schlug vor, sich von Kühen und Ziegen wärmen zu lassen. Die Politiker forderten auch: „Freibier statt Hartz vier“, und im Saal wurde der Verzicht auf die Besteuerung von Bohnenkamp und Stripper-Veranstaltungen diskutiert. Auch das 9-Euro-Ticket wurde durch den Kakao gezogen, denn wie auf der Bühne klar wurde, wartet man an der Dährer Bushaltestelle so lange, bis einem der Bart wächst.

Auch interessant

Kommentare