Moderatoren-Legende machten Fragen von Bürgermeister Bernd Hane zu schaffen

Carlo von Tiedemann verliert Quiz in Dähre

+
Kam auch in Dähre sehr sympathisch rüber: Moderatoren-Legende Carlo von Tiedemann (r.) war Stargast.

Dähre – Eine ganze Generation von Radio-Hörern und Fernseh-Zuschauern ist seit frühster Jugend mit seinen Sendungen vertraut.

Jüngst machte nun Starmoderator Carlo von Tiedemann einen Abstecher – von seinem angestammten Sendegebiet des Norddeutschen Rundfunks (NDR), nach Dähre in den Sendebereich des benachbarten Mitteldeutschen Rundfunks (MDR).

Die Moderatoren-Legende wurde dort am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr auf das Herzlichste zu der Sendung „Mach dich ran“ begrüßt. Doch Carlo von Tiedemann verlor am Ende knapp mit 4:5 Punkten das spannende Wissens-Quiz in Dähre, als er vor laufender Fernseh-Kamera gegen den MDR-Moderator Mario D. Richardt antrat.

Dem Hamburger machte das Dutzend Fragen von Dähres Bürgermeister Bernd Hane zu schaffen. Er muss als Verlierer dem Sieger nun seine Hanse-Heimatstadt ausführlich zeigen. Bereits zuvor hatte die Mehrheit des Dährer Publikums darauf gewettet, dass Mitteldeutschland gegen Norddeutschland gewinnen würde und so kam es denn auch, im Laufe des Nachmittages.

Den Hauptgewinn von 1000 Euro sahnten Katharina Makowski und Tochter Lena ab. Sie hatte nicht nur darauf gewettet, dass Mario D. Richardt den Test gegen den sympathischen Carlo von Tiedemann bestand, sondern lagen auch damit richtig, dass das „Mach-dich-ran“-Team die Tagesaufgabe erfüllte. Sie bestand darin, einem Zittauer Verein beim Wiederaufbau der beim Sturm zerstörten Wohnwagen-Siedlung zu helfen, was prompt binnen eines Tages erledigt war.

Der Hauptgewinn kam in die richtigen Hände: „Das Geld kann ich gut für einen Kinderwagen gebrauchen, denn das nächste Baby wird erwartet“, freute sich Katharina Makowski und verwies lachend auf ihren Bauch.

Spaß am Dährer Feuerwehr-Gerätehaus: Carlo von Tiedemann verlor mit 4:5 Punkten das spannende Wissens-Quiz in Dähre, als er vor laufender Fernseh-Kamera gegen den MDR-Moderator Mario D. Richardt (M.) antrat.

Anspruchsvoll waren die Quiz-Fragen, die Bernd Hane den Moderatoren aus den jeweiligen Sendegebieten des NDR und MDR stellte. Unter anderem wurde nach den längsten Brücken gefragt. Es sind die Hamburger Elbmarsch-Brücke und die Tangermünder Elbbrücke. Nach welchen Bundesländern hat die Marine keine Fregatte benannt? (Niedersachsen, Thüringen). Welches sind die größten Bundesländer in den beiden Sendegebieten? (Niedersachsen und Sachsen-Anhalt). Wie heißen in den Sendebereichen die größten Inseln? (Rügen und Großer Werder bei Magdeburg). Wie heißt der jeweils längste amtierende Ministerpräsident? (Weil und Haseloff). Wo liegt der größte Binnenhafen der jeweiligen Sendegebiete von NDR und MDR? (Hamburg und Magdeburg). Wie heißen hier die längsten Tunnel? (Elbtunnel und Rennsteigtunnel). Wo wird der Golf gebaut? (Wolfsburg und Zwickau). Wie heißen die größten Städte mit Hanse im Namen? (Hansestadt Hamburg und Hanstadt Stendal).

Wer die MDR-Sendung aus Dähre gerne im Mitteldeutschen Rundfunk sehen will, hat dazu am Montag, 13. Mai, ab 19.50 Uhr die Gelegenheit. Der Mitschnitt ist außerdem ein Jahr lang in der jeweiligen Mediathek des Senders zu sehen.

VON KAI ZUBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare