Beetzendorfer Kita feierte 25. Geburtstag mit geladenen Gästen und großem Tag der offenen Tür für alle

Bunte Luftballons zum Jubiläum

+
Spaß bei bestem Frühlingswetter an und in der Beetzendorfer Kita: Bei der Jubiläums-Party zum 25. Geburtstag mit DJ, Torwandschießen, Hüpfburg, Glücksrad, Tanz und einem Konzert ließen die Gäste bei der Luftballon-Aktion ihrem Jubel freien Lauf. 

Beetzendorf. Seit nunmehr 25 Jahren sind Kindergarten und Kinderkrippe in Beetzendorf unter einem Dach.

Die Beetzendorfer Kita feierte ihr Viertel-Jahrhundert-Geburtstag mit geladenen Gästen und einem sonnenverwöhnten Tag der offenen Tür für Eltern, Großeltern, Kinder, Ehemalige und Freunde.

Beim großen Tag der offenen Tür am Freitag war vor allem der Schminkstand eine beliebte Anlaufstation der kleinen Besucher.

Nach der offiziellen Feierstunde am Donnerstag folgte die Riesen-Partysause zum Silberjubiläum am Freitagnachmittag im und am Haus der kleinen Füße. Symbolisch verewigten sich diese kleinen Füße auch samt Wünschen auf einer großen Wandzeitung. Bei der Party mit DJ, Torwandschießen, Hüpfburg, Glücksrad, Kinderschminkstand, Luftballon-Aktion, Tanz und einem kleinen Konzert der Kinder Romy und Maja hatten die zahlreich erschienenen Gäste jede Menge Spaß – und das bei bestem Frühlingswetter.

Bei sommerlichen Temperaturen lockten im Garten der Kita vor allem Spiele, die direkt mit Wasser zu tun hatten.

Kita-Leiterin Kathrin Spychalski kann zum 25-jährigen Bestehen der Einrichtung eindrucksvolle Fakten vorweisen: Derzeit ist die Kita mit fünf Gruppen und 105 Kindern voll belegt. 14 Erzieherinnen, zwei Erzieher und sechs Praktikanten kümmern sich um die Mädchen und Jungen.

Der rege Förderverein unterstützt die Kita nach Kräften. Eigentlich wäre das Jubiläum bereits im Oktober fällig gewesen. „Doch wegen der Bauarbeiten haben wir die Feier verschoben“, erklärte die Kita-Leiterin der AZ.

Zu den Gratulanten gehörte am Donnerstag unter anderem VG-Bürgermeister Michael Olms und Beetzendorfs Ortschef Lothar Köppe. Das Haus, so Kathrin Spychalski, wurde 1989 als Kinderkrippe eingeweiht. 1992 kam der Kindergarten dazu. „Die Kinderbetreuung in Beetzendorf geht jedoch bis auf das Jahr 1842 zurück, wo das sogenannte Charlottenstift entstand“, betont die Leiterin Kathrin Spychalski.

Die eigene Historie hatte sie und ihre vielen Helfer zum Geburtstag in einer riesigen Chronik zusammen gefasst. Die Ausstellung erstreckte sich über zwei Räume und begeisterte zahlreiche Gäste. Während der Feierstunde wurde der gute Teamgeist in der Einrichtung gewürdigt.

Von Kai Zuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare