Neuekrugs Hähnchenmastanlagen-Gegner organisieren sich

Mit Bürgermeister und BUND-Chef

+
Die Hähnchenmastgegner haben in Neuekrug viele Plakate wie dieses aufgehängt.

Neuekrug. Vom Vandalismus Unbekannter gegen Plakate lässt sich die Familie Reinberger in Neuekrug nicht einschüchtern – Kirsten und Thomas Reinberger bekunden weiter ihren Widerstand gegen die Idee, auf einer Wiese neben ihrem Haus eine Mastanlage für 200 000 Hähnchen zu errichten.

Am Mittwochabend trafen sich rund 100 Einwohner der Region, um das künftige Vorgehen zu beraten, sich zu informieren und sich zu organisieren. Auch Diesdorfs Bürgermeister Fritz Kloß und der Bauausschussvorsitzende Daniel Rieck kamen vorbei und diskutierten mit. Ebenfalls dabei waren u. a. der ehemalige Bürgermeister Udo Riechmann, Eckehard Niemann von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft und Oliver Wendenkampf BUND-Landesgeschäftsführer.

Von Steffen Hamann

Mehr dazu lesen sie in edr gedruckten Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.