1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Ball statt Stall in Winterfeld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kaum waren das Essen abgeräumt und das erste Lied aufgelegt worden, eroberten die Anwesenden des Kreisreiterballs in Winterfeld das Parkett der Festscheune. Der Termin für das nächste Jahr steht übrigens bereits fest: Es ist der 26. Januar 2019. Karten dafür soll es ab Oktober geben. Fotos: J. Heymann
Kaum waren das Essen abgeräumt und das erste Lied aufgelegt worden, eroberten die Anwesenden des Kreisreiterballs in Winterfeld das Parkett der Festscheune. Der Termin für das nächste Jahr steht übrigens bereits fest: Es ist der 26. Januar 2019. Karten dafür soll es ab Oktober geben. © J. Heymann

Winterfeld. Ganz ohne Pferd, aber dafür in Anzug bzw. Kleid – so haben rund 450 Pferdefreunde aus dem gesamten Altmarkkreis am Sonnabend in Winterfeld ihren Kreisreiterball gefeiert.

Landesmeister aus dem Kreis (v.l.): Selina Schnell, Annie Kamieth und Franziska Hosse.
Landesmeister aus dem Kreis (v.l.): Selina Schnell, Annie Kamieth und Franziska Hosse. © Heymann, Jens

Der Vorsitzende des Kreisreiter- und Zuchtverbands Salzwedel, Detlef Bock, sowie seine Stellvertreterin Angelika Netzband begrüßten Gäste aus Kakerbeck, Engersen, Mahlsdorf, Salzwedel, Jävenitz, Gardelegen, Sanne, Winterfeld, Ristedt, Kunrau, Kemnitz, Klötze, Käcklitz, Güssefeld, Beetzendorf, Dähre und Beuster. Der Abend mit Musik, Büfett und Tombola beinhaltete auch einige Ehrungen – für die Kreis- und Landesmeister des vergangenen Jahres wie auch Urkunden für Ehrenamtliche. Der Kreisverband hat zirka 1100 Mitglieder. Eine stabile Zahl, wie Detlef Bock meinte. Gleichwohl könnte der Verein mehr sportlichen Nachwuchs gebrauchen, ergänzte er. Ein Ball könne in die Ecke gelegt werden, ein Pferd nicht.

Auch interessant

Kommentare