83-jähriger Fahrer muss von Feuerwehr aus Fahrzeug befreit werden 

Ausweichmanöver mit schweren Folgen: VW Polo kollidiert in Abbendorf mit Eichenbaum

+
Unfallstelle in Abbendorf.

jsf/pm Abbendorf. Der 83-jährige Fahrer eines VW Polo hatte großes Glück, als er am Donnerstagmorgen gegen 6.01 Uhr in Folge eines Unfalls mit einem Eichenbaum kollidierte und dabei nur leicht verletzt wurde. 

Der Mann fuhr mit seinem Wagen von Diesdorf aus kommend durch Abbendorf, als er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße abkam. In der Folge überfuhr er mit dem Fahrzeug einen breiten Grünstreifen, touchierte dort eine Tanne, fuhr über einen Fußweg und danach gegen eine ausgewachsene Eiche. Der VW Polo prallte von dieser zurück und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegend stehen.

Der Fahrer konnte sein Fahrzeug danach nicht selbst verlassen und musste von der eintreffenden Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit werden. Dazu trennte diese das Dach des Fahrzeugs ab. Augenscheinlich ist der 83-Jährige bei dem Unfall nur leicht verletzt worden. Er wurde jedoch zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Altmarkklinikum nach Salzwedel gebracht.

Am Fahrzeug des Mannes entstand Totalschaden. Zur Unfallursache befragt gab dieser an, dass er einem Tier ausgewichen sei. Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehren aus Diesdorf, Dähre und Abbendorf mit insgesamt 29 Kameraden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare