Beetzendorf-Diesdorf – Archiv

Niemand wurde aktiv

Niemand wurde aktiv

Diesdorf. „Werde aktiv!“, lautet eine der harmloseren Parolen, die seit Monaten auf Häuserwänden in Diesdorf stehen. Ebenfalls seit Monaten hat Diesdorfs Ortschef Fritz Kloß das Entfernen der zahlreichen rechten Parolen in der Ortsmitte zugesagt.
Niemand wurde aktiv
Die Altmark hilft sich

Die Altmark hilft sich

Beetzendorf/Diesdorf/Fischbeck. Wie eine vertrocknete Mondlandschaft sieht der Garten von Renate Weber aus.
Die Altmark hilft sich

Es brennt bei der Wehr

Bornsen. Was ist bloß in Bornsen los? Diese Frage muss sich gegenwärtig Bert Juschus stellen. Der Verbandsgemeinde-Wehrleiter der VG Beetzendorf-Diesdorf informierte sich vor Ort über die Freiwillige Feuerwehr Bornsen.
Es brennt bei der Wehr

Reifenlager kommt weg

kt Altensalzwedel. Es scheint das Ende einer langjährigen Odysee: Das Reifenlager in Altensalzwedel soll in den nächsten Wochen verschwinden.
Reifenlager kommt weg

Dem Attentat entkommen

Dülseberg. Eine drückende Hitze lastete auf dem Land, damals am 19. Juli 1944. Es geschah also dieser Tage genau vor 69 Jahren: Der Altmärker Friedrich Darges, ein gebürtiger Dülseberger, war der vorletzte Adjutant von Adolf Hitler.
Dem Attentat entkommen

Es geht um Menschenleben

Diesdorf / Salzwedel. Niemand hofft, dass es im Altmarkkreis einmal zu einer Großhavarie kommt, doch besser ist, wenn alle Rettungskräfte trotzdem für einen „Supergau“ gewappnet sind. Um dies abzusichern, muss ständig der Ernstfall geübt werden, …
Es geht um Menschenleben

Grünes Licht für die Dämmung

Beetzendorf. Die Beetzendorfer Grund- und Sekundarschule hat nach einer Fassaden-Dämmung bereits ein angenehmes Äußeres erhalten. Nun muss nur noch die Innenhöfe der Bildungseinrichtung saniert werden.
Grünes Licht für die Dämmung

Die Politik beißt auf Granit

Hohendolsleben. Je härter der Granit, umso wohler fühlt sich Paul Hoffmann. Der Bildhauer aus Hohendolsleben hat sich in den hohen Norden nach Norwegen auf den Weg gemacht. Dort absolviert Hoffmann einen Arbeitsaufenthalt. „Ich war bereits mehrere …
Die Politik beißt auf Granit

Trabant: Die Kraft der zwei Kerzen

Tangeln. Die Faszination „Trabant“ ist bis heute ungebrochen. Über 20 Jahre ist es mittlerweile her, da rollte das letzte Modell vom Band. Doch die Fans zieht die „Kraft der zwei Kerzen“ bis heute in ihren Bann.
Trabant: Die Kraft der zwei Kerzen

Versuchungen und schöne Biester

zu Beetzendorf. Fabeltiere, Monster und Versuchungen inspirierten die Beetzendorfer Gymnasiasten in den vergangenen Wochen zu zahlreichen Bildern, Grafiken und Collagen.
Versuchungen und schöne Biester

Poppau – mitt´n in de Welt

Poppau. Schon allein das Wappen bringt es zum Ausdruck: Poppau ist eine Besonderheit. In Blau, Gelb und Weiß ist dieses Wappen gehalten. Es stellt den historischen Mittelpunkt der Welt in Form des Steines dar, der von einer Kette umgeben ist.
Poppau – mitt´n in de Welt

BI setzt Wegzeichen

Neuekrug / Diesdorf. In Diesdorf ist eine Bürgerinitiative (BI) aktiv, die nicht gegen, sondern für etwas ist: Sie will die Frachtstraße in den touristischen Fokus rücken und damit die ganze Region aufwerten.
BI setzt Wegzeichen

Dähre geht mit der Zeit

Dähre. Bestattungen auf der „grünen Wiese“ oder den Urnen-Gemeinschaftsfeldern sind stark im Kommen. Doch auch andere Möglichkeiten, auf Friedhöfen neue Wege zu beschreiten, werden in vielen Gemeinden diskutiert. Für einige will sich auch die …
Dähre geht mit der Zeit

Dährer Ahorn als Olympia-Erinnerung?

Dähre / Salzwedel. Die Erinnerung an Salzwedels Olympia-Siegerin Doris Maletzki kann vielleicht doch noch wachgehalten werden, nachdem ihr Rot-Ahorn aus Montreal eingegangen ist. Dr. Peter Ledderboge bietet einen Ersatz-Ahorn für den Olympia-Baum an.
Dährer Ahorn als Olympia-Erinnerung?

Mastanlage vorerst vom Tisch

Hanum. Die Hanumer Hähnchenmastanlage ist vom Tisch. Zumindest vorerst. Laut Landesverwaltungsamt wurde der Antrag zum Bau der Mastanlage in dem Jübarer Ortsteil zurück gezogen. Das muss aber nicht heißen, dass die Pläne für Hanum ganz und gar …
Mastanlage vorerst vom Tisch

Jübar ist komplett schuldenfrei

zu Jübar. Die Gemeinde Jübar ist schuldenfrei. Auf dieses im kommunalen Finanzbereich nicht selbstverständliche Ereignis stießen die Mitglieder des Gemeinderates an.
Jübar ist komplett schuldenfrei

Überraschung an der Spritze

zu Lagendorf. Beim Lagendorfer Handdruckspritzenfest am Sonntag wünschten sich nicht wenige Teilnehmer und Gäste, im Zielgebiet des Wasser sprühenden Strahlrohrs zu stehen. Denn: Es ging nicht nur beim Wettkampf der acht Feuerwehr-Mannschaften heiß …
Überraschung an der Spritze

Kastrationspflicht allein „reicht nicht“

Ahlum. Katzenbabys ohne Ende – davon kann neben dem Tierheim in Hoyersburg auch die Ahlumer Einrichtung ein Lied singen.
Kastrationspflicht allein „reicht nicht“

Neue Schuhe im Orient

Beetzendorf. Nach einem furiosen Start lockte das Beetzendorfer Parkfest an drei tollen Sommertagen hunderte Besucher an. Bereits beim Lampion- und Fackelumzug sowie dem Konzert der Rockband „Die Kellergeister“ strömten Massen in den Park.
Neue Schuhe im Orient

Das neue Wahrzeichen von Dähre

Dähre. Die Saatbau Clenze stärkt weiter ihren Standort Dähre in der Altmark. Gestern wurden im Beisein vieler Gäste sechs neue Getreidesilos mit je 2000 Tonnen Fassungsvermögen sowie eine zweite Fuhrwerkswaage mit automatischem Probenehmer für …
Das neue Wahrzeichen von Dähre

Kita Mobil: Mehr Licht als Schatten

rl Diesdorf. Wo stehen wir mit dem Kita Mobil-Projekt? Welche Erfahrungen wurden gesammelt? Diese und weitere Fragen sind während eines Symposiums im Diesdorfer Freilichtmuseum mit Elternvertretern, Kita-Leiterinnen, Bürgermeistern, …
Kita Mobil: Mehr Licht als Schatten

Kleine Sportskanonen toben mit Friedolin

rl Dähre. Seit 2012 gibt es die Kindersportgruppe Dähre, die in den Behindertensportverein (BSV) Salzwedel integriert ist.
Kleine Sportskanonen toben mit Friedolin

Historischer Tausch in Neumühle: Volkswagenwerk gegen Herrenhaus

Tangeln / Neumühle. In der Gegend um Tangeln verbergen sich Superlative. „Und das Besondere daran ist, dass sie selbst für viele gestandene Altmärker nahezu fremd sind“, sagt Mühlenbewohner Gerhard Falk aus Tangeln.
Historischer Tausch in Neumühle: Volkswagenwerk gegen Herrenhaus