1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Vom „Apfelpflücker“ bis zur „Sachsenruh“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tobias Nimmergut in seinem „Hotel Sachsenruh“ freut sich mit den Organisatoren Jörg Iffländer (l.) und Steffen Jakob.  Fotos (3): Lange
Tobias Nimmergut in seinem „Hotel Sachsenruh“ freut sich mit den Organisatoren Jörg Iffländer (l.) und Steffen Jakob. Fotos (3): Lange

la Wallstawe. Das erste Oldtimertreffen in der Ortsmitte Wallstawe war ein voller Erfolg. „Mit so einem Zuspruch haben wir nicht gerechnet“, freuten sich die beiden Organisatoren Steffen Jakob und Jörg Iffländer.

Vom „Apfelpflücker“ (Kran T 157), dem „Hotel Sachsenruh“ (Trabant mit Zeltaufbau) bis hin zur Einzylinder Ostner Dresden (Motorrad) aus dem Jahre 1931 war alles vertreten. Schwein am Spieß, gutes Wetter und jede Menge Besucher vervollständigten das Treffen. „Die Idee zu dieser Alttechnikschau im Ort wurde am Biertisch geboren“, schmunzelte Jörg Iffländer. Als er ein Grundstück mit seinem alten Hanomag gemäht hatte, gab Gastwirt Steffen Jakob als Dank ein Bier aus. Und dabei reifte die Idee, so einen Oldtimertag zu veranstalten. Dass dahinter viel Arbeit steckt, ahnten die beiden damals noch nicht. Doch der Erfolg belohnte die Mühen.

Vor allem die alte DDR-Technik stach den Besuchern ins Auge. Bei den Zweirädern waren es die MZ-Modelle, die Berliner Bären, die Schwalben, der Star und all die anderen Mopeds von Simson Suhl. Aber auch die Bagger, die in der ehemaligen DDR hauptsächlich im Einsatz waren, wurden ausgestellt. Ob T 157, der so genannte Apfelpflücker, der Allrounder T 174 oder der Kraftvolle T 188 – alle sind heute noch im Einsatz. Trabis, Wartburgs, ein Feuerwehrwerkstattwagen G 5, der letzte 353er-Wartburg der Feuerwehr-Polizei Salzwedel und viele alte Traktoren vom Famulus bis hin zum Lanz-Bulldog ließen die Herzen vieler Besucher höher schlagen. „Bei allen Ausstellern und Hefern möchten wir uns ganz herzlich bedanken“, sagte Steffen Jakob.

Auch interessant

Kommentare