Gutachten liegt vor: Fällung nur bei Gefahr

Apenburg: Bäume an der Burg bereiten Sorgen

+
Die alte Burg in Apenburg wird von mächtigen Bäumen gesäumt, doch einige dieser Bäume bereiten den Anliegern Sorgen.

Apenburg – Die alte Burg in Apenburg wird von mächtigen Bäumen gesäumt, doch einige dieser Bäume bereiten den Anliegern Sorgen. Auch die Mauern der Burg selbst sind offenbar durch das Wurzelwerk beeinträchtigt, wie die AZ erfuhr.

Die Neigung der Baumriesen und ein starker Laubfall im Herbst machen den Nachbarn außerdem zu schaffen.

Das Burggelände ist Eigentum des Fleckens Apenburg-Winterfeld. Ein aktuelles Fach-Gutachten zu den Bäumen liegt derzeit vor, wie Apenburg-Wintefelds Bürgermeisterin Ninett Schneider auf Anfrage der AZ informierte. Fazit dieses Gutachtens: Von den besagten Bäumen an der Burg geht keine Gefahr aus. Sie dürfen also nicht gefällt werden.

„Es ist schwierig. Ich kann aber dennoch die Sorgen und Nöte der Anwohner verstehen, aber uns als Kommune sind angesichts des Gutachtens die Hände gebunden, weil die Bäume nur gefällt werden dürfen, wenn Gefahr in Verzug ist“, sagt Schneider.

VON KAI ZUBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare