Buswendeschleife geplant / Gemeinderat Diesdorf beschließt Haushalt 2019

Alter Jugendklub in Diesdorf: Abriss verschoben

+
Eine Buswendeschleife soll in der Sandstraße in Diesdorf für 15.000 Euro entstehen.

Diesdorf – Investitionen in Höhe von 516. 000 Euro sind in diesem Jahr in der Gemeinde Diesdorf geplant. Der Gemeinderat hat während seiner Sitzung am Dienstagabend einstimmig den Haushalt für 2019 beschlossen.

Größter Posten ist die Investpauschale, die an die Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf (VG) abzuführen ist. Von den 184 900 Euro an Landeszuweisungen sind 129 500 Euro (70 Prozent) an die VG zu zahlen. Für den Jugendklub in Diesdorf werden 110 000 Euro in den Haushalt eingestellt, außerdem gibt es noch 62 400 Euro an Fördermitteln.

Für den Ausbau der Dährer Straße in Diesdorf sind 77 500 Euro vorgesehen (143 000 Euro Fördermittel gibt es für diese Maßnahme). Für die weitere Gestaltung der Alten Darre in Diesdorf werden 2019 und 2020 jeweils 50 000 Euro in den Haushalt eingestellt. Auch im Erlebnisbad stehen einige Investitionen an. So fließen 45 000 Euro in eine neue Heizung (plus 5000 Euro aus 2018), 31 500 Euro in die Ausstattung des Bades und 5000 Euro in den Parkplatz nahe des Eingangs. Für die Regenentwässerung in der Molmker Straße in Diesdorf sollen 35 000 Euro ausgegeben werden.

Eine längere Diskussion gab es darüber, ob der alte Jugendklub am Bad noch in diesem Jahr abgerissen werden soll. Ursprünglich war dies für 2019 geplant, Kostenpunkt: 15 000 Euro. „Warum reißen wir den Jugendklub nicht erst in dem Jahr ab, wenn die Schulaula gebaut wird?“, fragte Ratsherr Daniel Rieck. Und stellte dann den Antrag, den Abriss des alten Klubs auf das Jahr zu verschieben, wenn die Aula gebaut wird. Ähnlich sah es Roland Neuschulz, allerdings wollte er es konkreter festlegen. Deshalb stellte er den Antrag, den Abriss auf das nächste Jahr, also 2020, zu verschieben. Dem stimmte der Rat mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung zu. Die eigentlich für den Abriss in diesem Jahr geplanten 15 000 Euro sollen nun für den Bau einer Buswendeschleife in der Diesdorfer Sandstraße verwendet werden. Dieses Vorhaben sollte kurz zuvor auf 2021 verschoben werden, was Bürgermeister Fritz Kloß verärgerte. „Das halte ich nicht für gut, dies noch mal für zwei Jahre zu verschieben. Busse fahren dort schon nicht mehr lang“, sagte Fritz Kloß.

VON CHRISTIAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare