Einrichtung bekommt einen Bewegungsraum

Abbendorf: Kita-Bau beginnt im März

+
Die Kindertagesstätte in Abbendorf wird ab Ende März umfangreich saniert. Rund 800.000 Euro sind nötig.

Abbendorf – In der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf sind die Weichen für die Abbendorfer Kita-Sanierung samt Bewegungsraum-Anbau gestellt. „Wenn alles wie vorgesehen klappt, könnten bereits Ende März die Erdarbeiten beginnen“, bestätigte VG-Bürgermeister Michael Olms der AZ auf Anfrage.

Davor muss jedoch noch der Verbandsgemeinderat tagen, um die Ausschreibung beziehungsweise Vergabe der Bauleistungen unter Dach und Fach zu bringen.

800.000 Euro sind nötig

Das Anbau-Projekt „Bewegungsraum Kita Abbendorf“ wird laut Olms dann in den kommenden Monaten laufen. Ein Fördermittelbescheid über gut 800.000 Euro hat das Vorhaben möglich gemacht. Kürzlich gab es noch einen finanziell „warmen Regen“ für die Kita. Denn der Abbendorfer Förderverein der Kindereinrichtung unterstützt das Vorhaben im Wiesengrund ebenfalls.

Laufen die Planungen und die Bauarbeiten im Laufe des Jahres gut, dann rechnen Verbandsgemeinde und Bürgermeister Michael Olms mit einer Fertigstellung der umfangreichen Baumaßnahme noch bis Jahresende.

Im Zuge der Bauarbeiten sei man stets in Kontakt mit den Aufsichtsbehörden, betonte Olms. Ein Drittel der Baukosten umfasst die Altbausanierung der integrativen Abbendorfer Kindereinrichtung im Wiesengrund. Unter anderem müssen Dach und Fassaden saniert werden. „Auch die Aspekte Brandschutz, Fluchtwege und Sicherheit fließen bei dem Um- und Anbau mit ein“, so Olms. Zudem wird ein Schlafraum angebaut und der Therapieraum erweitert.

Kita hat bauliche Mängel

Die Kita ist über 25 Jahre alt. Da gibt es baulich gesehen bereits den einen oder anderen Mangel, den es nun im Zuge des Projektes zu beseitigen gilt. Derzeit besuchen die Einrichtung gut 80 Kinder. Nach der abgeschlossenen Sanierung könnte die Kapazität in Abbendorf sogar noch erhöht werden.

VON KAI ZUBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare