Büttenredner rechnen ab

Schulfest abgesagt, Weihnachtsfeier vergessen: Was im Flecken schief lief

Büttenredner rechnen ab

Apenburg. „Wir würden ja helfen, das ist unser Ziel, doch wär’ das für Apenburg des Guten zu viel“, meinten die beiden Faschings-Feen Sandra Döblitz und Katja Margowski.
Büttenredner rechnen ab
„Lüge und Wahrheit“
„Lüge und Wahrheit“
„Lüge und Wahrheit“
Straßenmaut und fröhliche Schnorrer
Straßenmaut und fröhliche Schnorrer
Straßenmaut und fröhliche Schnorrer
Komplettsanierung ausgeschlossen
Komplettsanierung ausgeschlossen
Bauerntag: Existenzangst statt starker Botschaften
Bauerntag: Existenzangst statt starker Botschaften

Fotos und Videos aus der Altmark

Salzwedel

Sperrmüll ohne Ende

Sperrmüll ohne Ende
Kalbe

Mega-Stimmung beim Kakerbecker Karneval

Mega-Stimmung beim Kakerbecker Karneval
Osterburg

Osterburg, allemoal! - die bunte Welt der Musicals

Osterburg, allemoal! - die bunte Welt der Musicals
„Was ist das bitte für eine Unverschämtheit?“
„Was ist das bitte für eine Unverschämtheit?“
„Verblendete Naturideologen“
„Verblendete Naturideologen“
„Schrecken sind Fakten“
„Schrecken sind Fakten“
Raubtiere, Nutztiere und Märchen
Raubtiere, Nutztiere und Märchen
„Herzlich willkommen Wolf“
„Herzlich willkommen Wolf“
„Anfangen, sich die Augen zu reiben“
„Anfangen, sich die Augen zu reiben“
Hier können Sie Ihren Leserbrief bequem, schnell und einfach online verfassen.

Aktuelle Nachrichten aus der Altmark auf Facebook

Aktuelle Nachrichten aus der Altmark auf Facebook
Immer mehr Wölfe in der Altmark: die AZ-Themenseite
Immer mehr Wölfe in der Altmark: die AZ-Themenseite
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Das E-Paper-Abo inklusive Einsteiger-Tablet

Das E-Paper-Abo inklusive Einsteiger-Tablet

Bewegung nach Stillstand

Apenburg. Es kommt wieder Bewegung in das Straßenbauprojekt an der Vorderstraße in Apenburg. In naher Zukunft soll das Projekt, bei dem die Fahrbahn verbreitert und die enge Kurve entschärft wird, ausgeschrieben werden.
Bewegung nach Stillstand

Kuhfelder Raum bekam Glasfaser: „Bis zu“ 100 MBit/s

Kuhfelde. „Seit heute sind Ihre Orte alle mit dem Glasfasernetz verbunden“, verkündete Andreas Meyer am Dienstag im Anbau der Kuhfelder Altmarkhalle. Dort hatten sich Interessenten versammelt, die schnell ans schnelle Internet wollen.
Kuhfelder Raum bekam Glasfaser: „Bis zu“ 100 MBit/s

Der Winterschlaf ist schon vorbei

Apenburg. Die Teichsanierung am großen dritten Teich geht zügig weiter. Die Apenburger Angler setzen ihr Großprojekt nach nur kurzem Winterschlaf fort.
Der Winterschlaf ist schon vorbei

Modernes Lernen

Beetzendorf / Diesdorf. So sieht aus Sicht von Schulleiter Hartmut Palutke und seines jungen Stellvertreters, Martin Huppertz, modernes Lernen im 21. Jahrhundert aus.
Modernes Lernen
89.0 RTL Clubs United: Tanz in den Mai im Speicher
89.0 RTL Clubs United: Tanz in den Mai im Speicher

Hohentramm - 21.02.17

  • Dienstag
    21.02.17
    bewölkt, Regen
    60%

Aktivisten reden Klartext

Siedenlangenbeck. Von der AfD (Hannes Loth) über die Grünen (Dorothea Frederking) bis zu den Linken (Andreas Höppner) waren Landtagsabgeordente fast aller Parteien am Freitagabend zur Bürgerinitiative (BI) „Pro Jeetzetal“ ins gut gefüllte …
Aktivisten reden Klartext

„Hanum wandert aus“

Hanum. Bei minus drei Grad – gefühlt waren es durch den Wind minus zehn – marschierten am Sonntagvormittag über 50 Hanumer in Richtung Lindhof. Die Feuerwehr hatte zur 10. Grünkohltour aufgerufen und Hanum beteiligte sich mit „Mann und Maus“.
„Hanum wandert aus“

Mit Mut und Geschick auf die weißen Pisten

eb Beetzendorf. „Cool“, „super“ und „besser geht’s nicht", „anstrengend“ und auch „komisch“ fanden die 25 Mädchen und Jungen der Klassen 8a und 8b der Beetzendorfer Sekundarschule ihre Klassenfahrt in die Alpen nach Maria Lankowitz.
Mit Mut und Geschick auf die weißen Pisten

Einwohner können Wünsche zu Papier bringen

Beetzendorf-Diesdorf. Wie werden die Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf und deren Mitgliedsgemeinden im Jahr 2030 aussehen? Dieser und weiteren Fragen soll in den nächsten Wochen auf den Grund gegangen werden.
Einwohner können Wünsche zu Papier bringen

Sprungtürme stehen 20 Zentimeter zu eng

Apenburg. Nur wenige Apenburger haben bislang die neue von der Kommune in Auftrag gegebene Studie über das mögliche Konzept für das Waldbad zu Gesicht bekommen. Doch bereits jetzt sorgt das Papier für Diskussionen.
Sprungtürme stehen 20 Zentimeter zu eng

Kraniche in Gefahr

akr Siedenlangenbeck. Der Leiter des Sachgebietes Naturschutz und Forsten, Joachim Funke, hat Ende Januar festgestellt, dass auf einer Fläche südlich von Siedenlangenbeck, erneut ein Feuchtbiotop entwässert wurde.
Kraniche in Gefahr

Beetzendorf-Diesdorf – Archiv

Aus den anderen Städten

Kadaverfund bei Stendal: „Keine Spuren für einen Wolfsriss“

Kadaverfund bei Stendal: „Keine Spuren für einen Wolfsriss“