1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arneburg-Goldbeck

Tanken direkt vor der Haustür

Erstellt:

Von: Tobias Henke

Kommentare

In Arneburg wurde in der Nähe des Gewerbegebietes eine Tankstelle eröffnet
Daniel Hänsel (v.l) , Roy Böhlke, Lothar Riedinger und Hannes Wetzel freuen sich über die Eröffnung der Tankstelle. © Henke, Tobias

Arneburg – In unmittelbarer Nähe des Industrie und Gewerbeparks Altmark (IGPA) gibt es seit wenigen Tagen eine neue Tankstelle. Betreiber ist Bauunternehmer Roy Böhlke, der den Kraftstoff von dem Unternehmen Hoyer geliefert bekommt. Bei der Eröffnung am Freitag freute sich Arneburgs Bürgermeister Lothar Riedinger (CDU) darüber, dass die Bürger Arneburgs künftig nicht mehr so weit fahren müssen, wenn sie tanken möchten.


„Die nächste Möglichkeit gibt es in Goldbeck und das sind rund 15 Kilometer bis dahin“, sagt Böhlke, der gemeinsam mit Daniel Hensel und Hannes Wetzel die Verantwortung für die Abläufe vor Ort trägt. Wetzel ist bislang hauptberuflich als Koch in der an die Tankstelle grenzenden Kantine tätig und hat künftig den Hut auf, was die Tankstelle angeht.

„Bis zu vier Lkw können hier gleichzeitig tanken, sagt Wetzel, der davon ausgeht, dass es zu keinen nennenswerten Wartezeiten kommen wird. Diesel konnten die Laster bislang auch in direkter Nähe des Zellstoffwerkes tanken, die neue Möglichkeit zu tanken, die nun geschaffen wurde, richte sich daher nicht zuletzt an die Autofahrer. „Gezahlt werden kann bar und auch mit allen gängigen Karten. Auch einen kleinen Shop gibt es an der Tankstelle. Dort können unter anderem Lebensmittel erworben werden. Die Tankstelle ist von 5.30 bis 16 Uhr geöffnet, konkreter gesagt, ist in dieser Zeit Personal vor Ort anzutreffen. „Getankt werden kann rund um die Uhr“, sagt Hensel. Dies wird über einen Automaten ermöglicht.

Mittelfristig wünscht sich der Betreiber, dass das Gelände noch weiter wächst. Geplant ist beispielsweise ein Autohof mit Schlafmöglichkeiten für Lastwagenfahrer. „Damit die nicht in ihren Wagen schlafen müssen“, sagt Betreiber Böhlke, der übrigens nicht für die Höhe der Spritpreise verantwortlich ist. „Die werden von Hoyer festgelegt.“ Wie bei vielen anderen Tankstellen auch würden die Preise sehr oft pro Tag geändert.

„Es gab zwar schon mal eine Tankstelle in Arneburg, aber da kann ich mich nicht mehr genau erinnern, wann das war“, sagt Bürgermeister Riedinger. Darin, dass die Tankstelle eröffnet wurde, sieht Riedinger einen Beleg dafür, dass in Arneburg „was passiert“. Es werde viel unternommen, damit die Bürger sich wohlfühlten. Aus der Arneburger Innenstadt sind es bis zur Tankstelle zwar auch ein paar Kilometer, jedoch bei Weitem nicht so weit, wie die Arneburger zuletzt fahren mussten, wenn sie Sprit benötigten. Die Wege sind somit deutlich kürzer geworden. Es scheint daher wahrscheinlich, dass neue Angebot auf eine gute Resonanz stoßen wird.

Auch interessant

Kommentare