1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arneburg-Goldbeck

Gebiete für Solarenergie gesucht

Erstellt:

Von: Tobias Henke

Kommentare

Photovoltaik-Park liefert Strom für die Deutsche Bahn
Der Gemeinderat hat entschieden, dass In einigen Teilen der Gemeinde Rochau künftig Freiflächen für Solarenergie genutzt werden können. © Jens Büttner

Kürzlich hatte der Verbandsgemeinderat Arneburg-Goldbeck die Weichen für die Erarbeitung eines Solarkonzeptes gestellt. Der Gemeinderat Rochau hatte am Mittwoch ebenfalls das Thema Solarenergie auf der Tagesordnung. Die Mitglieder haben darüber beraten, an welchen Flächen sich geeignete Bereiche befinden, in denen Freiflächen für Solarenergie genutzt werden können.

Rochau - Zu den Ortsteilen, in denen geeignete Flächen ausgemacht wurden, zählen Häswig und die Ortslage Rochau. „Gerade in Rochau entlang der künftigen Autobahn haben die Böden zu großen Teilen keine gute Qualität, deshalb eignen sie sich aus unsrer Sicht besonders gut als Freifläche für Solarenergie“, so Rochaus Bürgermeister Dirk Zeidler gegenüber der AZ. Ob die Eigentümer die Flächen dann auch tatsächlich nutzen, sei ihnen selbst überlassen, betont der Bürgermeister. Solarenergie sei zumindest eine mögliche Option. Der Bürgermeister sieht besonders in Flächen mit nicht so guter Bodenqualität, Solarenergie als geeignete Möglichkeit für die Landbesitzer, um Geld zu verdienen. Wie von Zeidler weiter zu erfahren ist, sollen sich mögliche Interessenten für Solarflächen in Rochau auch an dem städtebaulichen Vertrag mit einem Planungsbüro beteiligen, das ein Solarkonzept für die gesamte Verbandsgemeinde erarbeitet (die AZ berichtete). „Davon profitieren dann alle Beteiligten“, ist Zeidler überzeugt.

Die Erarbeitung des Konzeptes ist eine Reaktion auf geänderte rechtliche Rahmenbedingungen in Sachsen-Anhalt, da es ohne gesamträumliches Konzept künftig keine Baugenehmigungen ergeben wird (AZ berichtete).

Auch wenn sich Gemeinden dafür entscheiden, Gebiete als geeignet für Solarenergie auszuweisen, bedeutet dies nicht, dass dort zwingend Photovoltaikanlagen aufgebaut werden. In allen Fällen braucht es für die Vorhaben ein Bebauungsplan. Über diese müssen die Gemeinden dann gesondert abstimmen.

Auch interessant

Kommentare