1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arneburg-Goldbeck

Wischer: Mehr Besucher als im vergangenen Jahr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Henke

Kommentare

Das Waldbad Wischer war dieses Jahr deutlich besser besucht als im vergangenen Jahr.
Das Waldbad Wischer konnte in diesem Jahr wieder ab Mitte Mai öffnen. Wegen des niedrigen Wasserstandes kam es zeitweise zu starkem Algenwuchs. Dennoch hat das Wasser eine gute Qualität. © Freier Mitarbeiter

Die Saison des Waldbades Wischer dauert noch bis Ende September. Aus diesem Grund kann Betreiber Tino Braune zwar noch keine konkreten Zahlen nennen, wie der Besuch in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr war, doch es deutet sich aufgrund mehrerer Faktoren bereits an, dass der Besuch deutlich besser ausfallen wird als im vergangenen Jahr, was nicht zuletzt an den konstant hohen Temperaturen liege. Diese brächten jedoch auch Probleme mit sich.

„Wenn es so heiß ist, ist der Wasserstand des Sees natürlich niedriger als normalerweise“, sagt Braune gegenüber der AZ. Dies könne beispielsweise zu einer verstärkten Algenbildung führen. Die Möglichkeit, das Wasser zu filtern oder gar mit Chlor zu versetzen, wie in vielen Frei- und Hallenbädern üblich ist, gibt es in dem naturbelassenen See natürlich nicht. Trotz des niedrigen Wasserstandes ist laut Braune die Wasserqualität jüngst erst wieder getestet worden. Sie sei sehr gut. „Es gibt sogar Flusskrebse in dem See“. Dies ist ein Indiz für die hohe Qualität des Wassers.

Erst mit Ende der Badesaison werden die Besucherzahlen feststehen, doch ganz genau lassen diese sich gar nicht bestimmen. „Wir haben zum Beispiel Familienkarten und deshalb können wir für jede verkaufte Karte gar nicht genau sagen, wie viele Badegäste diese genutzt haben“, erläutert Braune.

Dass die Bilanz in diesem Jahr besser ausfalle als im vergangenen Jahr, liege nicht nur am Wetter, sondern schlichtweg auch daran, dass Corona in diesem Jahr keine Rolle gespielt habe. „Wir konnten im vergangenen Jahr ja erst Anfang Juni öffnen. Regulär beginnt die Badesaison bei uns immer am 15. Mai“.

Braune betreibt seit 2019 neben dem Waldbad Wischer auch den angrenzenden Campingplatz. Auch dort deuten sich höhere Besucherzahlen an. „Den Trend, dass die Leute wieder verstärkt auf Campingplätze gefahren sind, gab es ja schon vor Corona“. Dieser habe sich auch auf dem Campingplatz neben dem Bad fortgesetzt. „Von alleine kommen die Gäste aber nicht“, meint Braune und sagt, dass er auch entsprechend Werbung mache, um den Campingplatz bekannter zu machen.

Auch interessant

Kommentare