Wasserversorgung direkt aus der Elbe

Einsatz unter schwerem Gerät: Schuppen brennt in Arneburg

+
Der Schuppen stand in Vollbrand.

kr Arneburg. Auch am letzten Tag des Jahres kamen die ehrenamtlichen Brandschützer der Verbandsgemeinde Arneburg–Goldbeck nicht zur Ruhe. Am Silvestermorgen gegen 5.30 Uhr schrillten erneut die Melder der Brandschützer.

Sie wurden zu einem Brand an die Elbwiesen von Arneburg gerufen. Dort stand aus noch ungeklärter Ursache ein alter Geräte- und Arbeitsschuppen in Vollbrand.

Unter schwerem Gerät gingen die Einsatzkräfte zum Löschen des Brandes vor. Die Wasserversorgung wurde direkt aus der Elbe aufgebaut und mittels einer langen Wegestrecke zu den Einsatzfahrzeugen geleitet. Die Polizei hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

Zwei Strohballenbrände, der Vollbrand eines Wohnhauses in Baben sowie der Brand an den Elbwiesen innerhalb einer Woche gehen in die Statistik der Ortsfeuerwehr Arneburg ein.

Schuppenbrand in Arneburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare