Gehweg an der Friedensstraße bleibt ein Flickenteppich

Es wird nur repariert

+
Stadträte und Arendseer testeten während einer Begehung im Sommer die desolaten Gehwege in der Innenstadt. Doch statt einer grundhaften Sanierung wird nur repariert.

cz Arendsee. „Wir kontrollieren regelmäßig und werden wackelnde Platten auswechseln beziehungsweise Stolperstellen beseitigen“, äußerte sich Bauamtsleiter Gert Reckling zu der schwierigen Situation an der Friedensstraße.

Der Gehweg zwischen Kreuzung Bahnhofstraße und dem Kreisel ist derart marode, dass bereits mehrere Arendseer hingefallen sind (AZ berichtete). Doch eine grundhafte Sanierung soll erst erfolgen, wenn das Land die L1 in diesem Bereich ausbaut. Da ein Großteil der finanziellen Mittel in die Bundesgartenschau Havelberg fließt, wird im Luftkurort vor 2016 nichts passieren. „Wir müssen darum Geduld haben und jeden Euro, der übrig ist, für Reparaturen nutzen“, informierte Gert Reckling. Nicht nur an der Friedensstraße gibt es Probleme. Während einer Begehung von Stadträten fiel vor einigen Monaten auch der Bereich an der Kegelhalle negativ aus. Dieser unbefestigte Teil an der Bahnhofstraße soll im nächsten Jahr durch die Einheitsgemeinde ausgebaut werden. Was dies konkret kostet, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare