Von Weltmeistern gelernt

Nils Klebe (Mitte), Kopf der Breakdance-Weltmeister Da Rookies aus Magdeburg, brachte am Sonnabend mit seinen Tanzübungen die zahlreichen Teilnehmer des Schnupperkurses in der Töbelmannhalle ordentlich ins Schwitzen.

swz Arendsee. Ganz schön ins Schwitzen kamen am Sonnabend in der Arendseer Töbelmannhalle die rund 40 Teilnehmer des ersten Breakdance-, Streetdance- und Hip-Hop-Workshops. Über fünf Stunden lang zeigten keine Geringeren als Michael Meier und Nils Klebe von den Da Rookies, der Weltmeisterformation im Breakdance aus Magdeburg, wie Locking, Popping und Videoclipdance auszusehen hat.

Michael Meier, Tänzer und Choreograf, sowie Nils Klebe, gebürtiger Pretzierer und Kopf des Breakdance-Teams, folgten gerne der Einladung nach Arendsee. Und stießen auf großes Interesse. Denn zu dem bisher einmaligen Schnupperkurs kamen neben Teilnehmern aus der Seestadt und Ortsteilen auch Tanzfreunde aus Berlin. Nach gründlicher Aufwärmung lernten sie dann einige Tanzfolgen kennen.

Der kostenfreie Tanzkurs war auf Anregung von Bürgermeister Norman Klebe und Rosemarie Landorff vom Verein zur Förderung der beruflichen Bildung in Salzwedel über das Projekt „Spring über deinen Schatten“ organisiert worden. Dieses läuft im Rahmen des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut – Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“. Für Norman Klebe ist der Tanzworkshop als ein Teil der Jugendarbeit der Einheitsgemeinde in diesem Jahr zu betrachten. Dazu gehören auch noch andere sportliche Aktivitäten wie der Schülertriathlon und ein Ruderwettbewerb.

Nach den fünf Stunden Bewegung nahmen einige der Teilnehmer einen gehörigen Muskelkater mit nach Hause, denn die Breakdancer verlangten ihnen alles ab. Arendsees Ortschef kann sich vorstellen, den Kurs zu wiederholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare