Pflanzen statt Fahrradfahrer: Crossstrecke ist inzwischen vollkommen zugewachsen

Die vergessene Jugendattraktion

Von der Strecke ist bis auf die Hügel nichts mehr zu erkennen – das Engagement scheint umsonst gewesen zu sein. Foto: Ziems

cz Arendsee. Das es in Arendsee eine Crossstrecke für Fahrräder gibt, scheint in Vergessenheit geraten. Die Anlage hinter dem Tennisplatz ist verwildert. Ein Umstand, den Stadtrat Thomas Schlicke so nicht hinnehmen möchte.

Auf Anregung von Jugendlichen setzte er sich einst für die Strecke ein. Doch der Nachwuchs ist erwachsen und nicht mehr in der Region. Nun kümmert sich niemand mehr um die ehrenamtlich geschaffene Strecke. „Ich werde das Thema auf die Tagesordnung des nächsten Sozialausschusses setzen“, sieht der Arendseer Diskussionsbedarf. Über eine Wiederbelebung würde sich auch Udo Lahmann von der gleichnamigen Baufirma, die den Bau einst mit Maschinen unterstützt hatte, freuen – wie er der AZ erzählte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare