Kormorane und Möwen sonnen sich auf dem Steg des Segelclubs

In trauter Zweisamkeit am Arendsee

+
Kormorane und Möwen machen es sich auf der Steganlage am Arendsee gemütlich. Sie haben keine Berührungsängste. Die Kormorane sind als Fischräuber bekannt und dürfen von Mitte August bis Mitte März geschossen werden.

gü Arendsee. Die gefiederten Freunde am Arendsee freuen sich über die fast urlauberfreie Zeit und sonnen sich auf der Steganlage am Segelclub in Arendsee. Möwen und Kormorane scheinen keine Berührungsängste zu haben.

Kormorane gelten als große Fischräuber. Deshalb sind sie auch beim Fischer nicht sehr beliebt – stoßen sie doch bis in tiefere Schichten des Arendsees vor. Meist werden kleine Fische zwischen fünf und 25 Zentimetern Länge erbeutet, nur selten auch größere bis zu 60 Zentimeter, erklären die Fachleute. Unverdauliche Teile wie Gräten und Schuppen werden einmal täglich als Gewölle ausgewürgt. Die schwarzen Räuber können inzwischen bejagt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.