L1 bei Arendsee: Eisglatte Fahrbahn / Seat dreht sich in den Gegenverkehr

+++Update: Tödlicher Unfall bei Ziemendorf - 20-Jähriger stirbt

+
Ein Bild der Zerstörung bot sich den Einsatzkräften an der Unfallstelle.

cz/ds Ziemendorf / Arendsee. Schwerer Verkehrsunfall am späten Sonntagabend auf der Landesstraße 1 zwischen Arendsee und Ziemendorf: Dort kollidierten ein VW-Transporter und ein Seat. Für einen 20-jährigen Autofahrer kam jede Hilfe zu spät.

+++Update, Montag, 10.30 Uhr+++

Die Polizei hat ihre Angaben zum Unfallhergang heute Vormittag präzisiert. Demnach war der Fahrer (28) eines VW-Crafter auf der winterglatten L 1 aus Richtung Ziemendorf kommend in Richtung Arendsee unterwegs. Der Crafter befand sich zum Unfallzeitpunkt gegen 21.40 Uhr auf gerader Strecke vor einer Rechtskurve, als ihm der Fahrer (20) eines Seat entgegenkam. In der Folge drehte sich der Wagen des 20-Jährigen auf der Fahrbahn und fuhr plötzlich auch auf die Gegenfahrbahn. Der VW-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit der Front gegen die Beifahrerseite des Seat. Durch den Aufprall wurde der Seat nach links von der Straße geschleudert, stieß mit der Beifahrerseite auch noch gegen einen Straßenbaum und kam erst im Straßengraben zum Stehen. Der VW drehte sich in die entgegengesetzte Fahrtrichtung und blieb schräg auf der gleichen Fahrbahnseite stehen. 

Der Fahrer (28) des Transporters blieb unverletzt. Der 20-jährige Seat-Fahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Am dem Kleinwagen entstand Totalschaden. Der VW-Transporter wurde im Frontbereich stark beschädigt.

---

(Erstmeldung)

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle kollidierten die beiden Fahrzeuge frontal auf der L1. Der Fahrer des Transporters wurde dabei verletzt. 

Der Kleinwagen prallte nach der Kollision noch gegen einen Baum und wurde völlig zerstört. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Trümmer der beteiligten Wagen flogen bis auf den angrenzenden Radweg und in den Wald. Die Straße war zum Unfallzeitpunkt stellenweise sehr glatt.

Mehrere Rettungswagen, die Polizei sowie die Feuerwehren aus Arendsee, Kläden, Ziemendorf und Binde waren im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landesstraße komplett gesperrt.

Kurz nach 22 Uhr auf der L1 zwischen Arendsee und Ziemendorf. Beteiligt: VW Transporter und Pkw, vermutlich Seat. Fahrzeuge wohl frontal kollidiert, Pkw an einen Baum und kaum noch als Wagen zu erkennen. Fahrer des Pkw ist tot, Fahrer Transporter lebt. Mehrere Rettungswagen, Polizei und Feuerwehren Arendsee, Kläden, Ziemendorf und Binde im Einsatz. Unfallstelle wurde ausgeleuchtet, Trümmer flogen auf Rad weg und in den angrenzenden Wald. Straße war stellenweise sehr glatt.

---

Wir haben den Artikel aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare