Wieder in beiden Richtungen befahrbar

Friedensstraße in Arendsee: Teil-Entlastung mit Ampel

+
Die Friedenssstraße in Arendsee ist in beiden Richtungen wieder befahrbar – doch der Teil zwischen Bahnhofstraße (Foto) und Kreisel am „Haus des Gastes“ nur einspurig. Geregelt wird das mittels einer Ampelanlage.

Arendsee. Erstes Aufatmen in Arendsee: Autofahrer können ab sofort die Friedensstraße wieder durchgängig befahren, wenn auch zwischen dem Abzweig Bahnhofstraße und dem Kreisel am „Haus des Gastes“ nur einspurig.

Denn zwischen Kreisel und „Deutschem Haus“ ist Ampelverkehr eingerichtet worden. Pünktlich zum 29. Juni, also gestern, wie von der Landesstraßenbaubehörde angekündigt. Die Phasen sind nicht lang, so dass der Verkehr auch recht flüssig läuft.

Die Bahnhofstraße in Arendsee ist weiterhin komplett dicht. Für Fußgänger haben die Bauleute Platz gelassen.

Die einspurige Verkehrsführung auf der rund 200 Meter langen Strecke ist notwendig, weil die Nebenanlagen noch nicht durchgehend fertig sind und die Bauarbeiter die Baufreiheit brauchen – auch zum eigenen Schutz. Unterdessen gehen die Arbeiten auf der Bahnhofstraße weiter. Unter Vollsperrung, so dass auch weiterhin von der Bahnhofstraße aus die Friedensstraße nicht erreichbar ist – und somit die Bahnhofstraße weiterhin zur Sackgasse wird. Autofahrer, aber insbesondere Lkw-Fahrer sollten das beachten. Die Umleitungen werden auch weiterhin über die Osterburger- und Gestiener Straße sowie die Feldstraße zur Seehäuser Straße bzw. Friedensstraße und somit ins Stadtzentrum geführt.

Mit der Teil-Freigabe der Friedensstraße ist auch gewährleistet, dass die Zufahrten zur Sparkasse und zum Autohaus Lach wieder möglich sind. „Die Zufahrten sind zwar behelfsmäßig, aber es funktioniert“, so Stefan Lach gestern auf Nachfrage.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare