Kind aus Betreuungseinrichtung in der Altmark verschwunden

Suche nach vermisster 12-Jähriger erfolgreich

+
Auch ein Polizeihubschrauber ählich wie der auf dem Foto mit Wärmebildkamera kam bei der Suchaktion zum Einsatz und brachte schließlich den Erfolg.

Fleetmark. Die Suche nach einem vermissten 12-jährigen Mädchen im AZ-Gebiet verlief erfolgreich. Wie die Polizei jetzt mitteilt, war das Kind am Sonnabend gegen 11.45 Uhr aus einer Betreuungseinrichtung im Raum Fleetmark bereits als seit zwei Stunden vermisst gemeldet worden.

Wie sich jetzt herausstellt, hatte das Mädchen die Einrichtung laut Polizei eigenständig und unerlaubt verlassen. Laut Ermittler irrte es auch in einem anliegenden Waldgebiet umher. Nicht ungefährlich bei den derzeit geringen Temperaturen: Das Kind war dem Polizeibericht zufolge lediglich leicht bekleidet – mit einer Jogginghose und einer schwarzen Jacke.

Suche mit Fährtensuchhund und Hubschrauber

So gesaltete sich die Suchaktion: Nach umfangreichem jedoch erfolglosen Absuchen der näheren Umgebung, wurde ein Fährtensuchhund angefordert und per Polizeihubschrauber Ikarus 93 zum Einsatzort gebracht. Gegen 14.20 Uhr wurde die Suche mit dem Hund fortgesetzt. Und bereits kurze Zeit später dann der Erfolg. Gegen 14.37 Uhr, so die Polizei, konnte das Mädchen zusammengekauert im unwegsamen Waldgebiet an den Lehmkuhlen zwischen Fleetmark und Ortwinkel und zwischen Wasserflächen von der Besatzung des Hubschraubers mit einer Wärmebildkamera geortet werden. Das Mädchen kam mit dem Schrecken davon, war unverletzt und ist jetzt wieder in der Betreuungseinrichtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare