Arendseer gibt Chefposten der Kyffhäuserkameradschaft ab – und tritt aus

Stellmacher geht von Bord

Der scheidende Vorsitzende der Kyffhäuserkameradschaft im Lemgow, Michael Stellmacher (2.v.r.), im Gespräch mit Philipp Schubach (v.l.), Dieter Dlouhy, Frank Pauer, Uwe Wunderlich, Barbara Zwicker und Sigrid Suhlke. Foto: Güssefeld

Arendsee / Schmarsau. Das war ein Paukenschlag während der Jahreshauptversammlung der Kyffhäuserkameradschaft im Lemgow. Die Versammlung war gerade eine halbe Stunde jung, als die Neuwahlen stattfinden sollten.

Dann verlas Michael Stellmacher, seit sechs Jahren Vorsitzender, ein Schreiben, in dem er seinen Rücktritt – auch den vom Vize-Vorsitzenden des Kreisverbandes – ankündigte. Auch seinen und den Austritt seiner Frau machte er aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen deutlich.

Bei den Neuwahlen gab es erst einmal keinen Nachfolger. Niemand der Anwesenden war bereit oder nach eigener Einschätzung für den Posten prädestiniert. Am Sonnabend, 23. März, ab 13 Uhr soll die Mitgliederversammlung vor dem traditionellen Ostereierschießen auf der Schießanlage in Lomitz einen neuen Chef wählen.

Uwe Wunderlich aus Schmarsau, der sofort als Nachfolger ins Gespräch kam, kann es aus beruflichen Gründe nicht übernehmen – außerdem sei er Geschäftsführer der Kyffhäuser und damit könne er den Posten des Vorsitzenden nicht erfüllen.

Nicht alle waren mit dem Schritt Stellmachers einverstanden. Frauenreferentin Inge Pennow verlangte einen verzögerten Rückzug – denn es könne nicht sein, dass der Vorsitzende seinen Dienstkoffer einfach so abgebe, den Vorstandstisch verlasse und sich in die zweite Reihe setze. Stellmacher machte darauf aufmerksam , dass es seine Entscheidung sei, die ihm nicht leichtfalle.

Es gab auch Positives in Wunderlichs Partyraum zu berichten. Vor allem waren es die Schießergebnisse, mit denen die Lemgower über die Grenzen des Landkreises hinaus für Aufsehen sorgen. Barbara Zwicker sei da zu nennen, die mehr als einmal geehrt wurde. Auch der Klädener Frank Pauer gehört seit Jahren zu den Spitzenschützen. In dem Zusammenhang seien auch Ramona Steckmann-Ihrke, Sven Wunderlich, Sigrid Suhlke und Philipp Schubach zu nennen.

Die Damengruppe der Kyffhäuser feiert am 1. Februar ihren 40. Geburtstag. Geeinigt wurde sich auf eine „Queen“-Rundfahrt auf dem Arendsee und ein anschließendes Grillen in Schmarsau.

Im Bestand der Lemgower ist seit Sonnabend offiziell eine Luftdruckwaffe vom Typ LP 300 XT. „Damit wird das Pistolenschießen bei uns attraktiver“, so Uwe Wunderlich.

Zum neuen Vorstand gehören: Schriftführer und Kasse Uwe Wunderlich, Frauenreferentin bleibt Inge Penno und Kassenprüfer Thorsten Oppermann, der Pfarrer. Vize-Chef ist weiterhin Dieter Dlouhy.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare