Arendseer Männergesangverein von 1847 ist der Älteste der Altmark / Adventskonzert mit Gesangsgruppe Genzien

Seit 165 Jahren Freude am Gesang

Genzien. Das neue Bundeslied „In allen guten Stunden“ erklang am Dienstagabend in der Genziener Kirche und passt zur Geschichte des Männergesangverein (MGV) Arendsee – in den vergangenen 165 Jahren waren zwar längst nicht alle Stunden gut, doch die Freude an der Musik überstand in der Seestadt alle schwierigen Zeiten.

15 Mitglieder gründeten am 8. Dezember 1847 den ersten MGV in der Altmark. Und noch immer bildet der Gesang den Kern des Vereins. Davon konnten sich die Zuhörer in Genzien überzeugen. Mit „Freude, schöner Götterfunken“, „Freiheit die ich meine“ und „Dona nobis pacem“ gab der Chor am Anfang seine musikalische Visitenkarte ab. Dirigent Jürgen Luckas nutzte den Abend auch, um zurück zu schauen. So hieß es früher im Statut, dass „der Verein aus Männern eines gesitteten, moralischen Wandels und eines geraden, biederen Charakters“ besteht. Die beiden Weltkriege schränkten das Vereinsleben zeitweise stark ein. 1979 übernahm das Konsum-Holzverarbeitungswerk die Patenschaft. Dadurch hieß der Chor einige Zeit pro forma „Volkskunstkollektiv des Konsum-Holzverarbeitungswerkes Arendsee“.

Eine der schönsten Stunden erlebte der Männergesangverein im Zuge der friedlichen Revolution in der DDR. Es entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit mit dem MGV „Concordia“ Lanze Groß Breese, die bis heute anhält. „Die Freude an der Musik wird uns weiterhin erhalten bleiben und uns immer wieder aufrichten“, ist sich Jürgen Luckas sicher.

Der Zuhörer sind dem Männergesangverein über die vielen Jahre treu geblieben und erlebten in Genzien viele bekannte Stücke wie „Am Brunnen vor dem Tore“, „Im schönsten Wiesengrunde“ und „Ännchen von Tharau“. Die Gesangsgruppe gab Lieder wie zum Beispiel „Bethlehem, du kleine Stadt“ sowie „Als aller Hoffnung Ende war“ zum Besten. Fester Bestandteil des Abends, der unter dem Motto „Musik zum Advent“ stand, war das gemeinsame Singen mit den Gästen. Dabei standen vor allem Weihnachtlieder im Mittelpunkt – die festliche Stimmung sorgte für einen musikalisch-besinnlichen Abend.

Von Christian Ziems

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare