Schlanker, schicker, schneller

Seit einiger Zeit wird an neuer Arendseer Internetseite gebaut

Die aktuelle Arendseer Internetseite
+
Die aktuelle Arendseer Internetseite wirkt etwas klobig und unrund. An einem Nachfolger wird gearbeitet.
  • Jens Heymann
    VonJens Heymann
    schließen

Schon auf den ersten Blick wird deutlich – die Internetseite der Einheitsgemeinde Arendsee ist kein Schmuckstück. Gerade die Startseite wirkt aufgrund der vielen unterschiedlich großen Elemente salopp gesagt zusammengeschustert.

Arendsee – Doch das soll sich ändern. Minimalistischer, zielführender und optisch moderner soll sie werden, deutete Bürgermeister Norman Klebe in den vergangenen Wochen und Monaten gelegentlich an, zuletzt im Stadtrat.

Bereits im Juni gab es aus dem Rathaus die Information, dass ein entsprechender Auftrag vergeben worden sei. Ein Dienstleister aus Lüchow baue die neue Präsenz der Stadt. Übrigens derselbe, der bereits vor zwei Jahren der stadteigenen Luftkurort-Arendsee-GmbH ein frisches Aussehen verpasst hatte – eines der letzten großen Projekte des verstorbenen Alt-Geschäftsführers Michael Meyer.

Ebenfalls im Juni hieß es vom Stadtchef, dass demnächst – also vermutlich nach der Sommerpause – etwas präsentiert werden solle. Hauptamtsleiter Michael Niederhausen, in Abwesenheit des Bürgermeisters derzeit Herr im Rathaus, konnte dazu allerdings keine Angaben machen. Er habe bislang weder die neue Seite gesehen noch könne er ein Datum nennen.

Was jedoch bekannt ist: Das Design soll sich an der erwähnten GmbH-Seite orientieren. Ferner gibt es die Idee, künftig über eine gemeinsame Startseite (www.arendsee.de) auf Stadt- bzw. GmbH-Inhalte weiterzuleiten. Damit könnte ein kleiner Makel behoben werden. Denn wer über gängige Internetsuchmaschinen nach der Seestadt sucht, findet zuerst die GmbH-Seite und erst darunter die der Stadt.

Neben den üblichen Informationen zu Ansprechpartnern in der Verwaltung etc. ist das Herzstück der aktuellen Seite das sogenannte Bürgerinfoportal. Im Gegensatz zu mancher Nachbargemeinde geht Arendsee recht offen mit Auskünften zur lokalen Politik um. Nach ein paar Wochen lassen sich sämtliche Informationen dort in den Protokollen nachlesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare