HSV-Fanclub „Arendseer Raute/Altmark“ Mitglied einer großen Familie

Raute ziert Café am Markt

+
Im Vereinslokal der „Arendseer Raute/Altmark“, dem Café am Markt, treffen sich die HSV-Fans ab sofort regelmäßig. Die bislang sieben bekennenden Fans um Chef Paul-Gerhard Gerle suchen noch Mitstreiter.

Arendsee. Ihre Liebe zu ihrem Fußballverein, dem Hamburger Sportverein, unterstreichen sieben Männer und Frauen in Arendsee. Mit dem Fanclub „Arendseer Raute/Altmark“ sind sie ab sofort offizieller Unterstützer des HSV. Als Gründungsdatum gilt der 20. April 2013.

Am Sonntag trafen sich fünf von ihnen im neuen Vereinslokal, dem Café am Markt“ in der Seestadt. Paul-Gerhard Gerle ist sich sicher, dass noch einige Fußballfreunde dazustoßen werden. Eine der ersten Aktionen des Clubs wird die Fahrt zum Nordcup am 13. und 14. Juli sein, an dem Mannschaften wie Wolfsburg, Kopenhagen, Eintracht Braunschweig und Gastgeber HSV teilnehmen werden. „Wir wollen uns zeigen, als Arendseer Fanclub auftreten und auch Kontakte zu anderen Fanclubs der Region suchen“, unterstrich Gerle.

Warum es gerade der HSV sei, dem so viel Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt werde, wollte die Altmark-Zeitung wissen. „Es ist unter anderem die Tatsache, dass es der HSV ist, der als einzige Mannschaft die Bundesliga noch nie verlassen musste, ein echter Dino also“, hieß es am Stammtisch, den bald eine blau-weiß-schwarze Tischfahne zieren wird.

Zu den Gründern des Arendseer Fanclubs gehören neben Vorsitzendem Paul-Gerhard Gerle und dessen Stellvertreter Andreas Kunstmann sowie Schriftführerin und Kassenfrau Mandy Guha weiterhin Christian Mauser, Kim-Kevin Pajonk, Torsten Tschiersch und Christian Schulze.

Einen eigenen Internetauftritt wird es in Kürze geben, kündigten die HSV-Fans an.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare