GmbH überrascht pünktlich zum Fest / Neuer Veranstaltungskalender weist auf Themenabende auf dem Schiff hin

„Queen“-Fahrten für Familien ab 2014 billiger

+
Katrin Schrader und René Brandt von der Touristinformation Arendsee präsentierten gestern den neuen Veranstaltungskalender mit vielen Überraschungen.

gü Arendsee. Waren „Queen“-Fahrten für Familien zuletzt zu teuer? Vater und Mutter mit drei Kindern mussten bislang 31,50 Euro für eine Rundfahrt mit der Königlichen zahlen.

Ab 2014 gibt es eine Familienkarte: Dann zahlen zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder nur noch 23 Euro. „Es wird also schon ab dem zweiten Kind gespart“, so René Brandt von der Touristinformation. Denn: Eine normale Erwachsenen-Karte kostet neun Euro, eine Kinderkarte 4,50 Euro. Bei drei Kindern werden rund 27 Prozent Ersparnis erzielt.

Die Fahrkarte ins Glück ist als vorletzte Seite im neuen Veranstaltungskalender zu haben, der ab gestern Abend auch online abgerufen werden kann. Er ist fertig, soll nun auch in Druck gehen und am Anfang des Jahres erhältlich sein. Die kleine Broschüre ist mit viel Aufwand erstellt und gestaltet worden. „Die Zuarbeit der Anbieter von Veranstaltungen hat in diesem Jahr nicht perfekt, aber besser funktioniert als sonst“, so Katrin Schrader, Mitarbeiterin in der Touristinfo.

Aber die Familienkarte ist nicht die alleinige Überraschung für das kommende Jahr. Themenabende auf der „Queen“ soll es geben, im Sommer jeden Monat einen. So bereits am 16. Mai eine Kubanische Nacht, eine Noce Cubana. Dazu war extra ein Logo entworfen worden: „Havana barco“ steht es auf rotem Punkt, was so viel wie Havanna-Schiff heißt. Mit der „Queen“ ein guter Wiedererkennungswert, sind sich die Tourismusfachleute einig. Die Gäste können sich freuen, auf Rum, Livemusik, Cocktails und Zigarren.

Ein weiterer Themenabend wird am 13. Juni geboten. Dann steht Russland im Mittelpunkt, mit russischer Folklore, geboten von Gennady Plotnikov, mit Wodka und möglicherweise vielen lustigen Matroschkas.

Eine karibische Nacht folgt am 14. Juli, bevor es am 15. August aus Anlass des 65. Strandfestes in Arendsee eine Feuerzangenbowle auf dem Schiff gibt. Nicht den Film, wie die Beiden in der Info schmunzeln, sondern eine echte Feuerzangenbowle. Sicherlich gut verträglich auch im Sommer, wenn die Nächte kühler werden. „Zum Strandfest am darauffolgenden Tag werden ein Udo Lindenberg-Double und ein Roger-Whittaker-Doppelgänger am Strand erwartet“, hieß es gestern, „dazu ein Feuerwerk und Kinderprogramm – dem Anlass entsprechend eine rundum gute Sache.“

Die Mitarbeiter der Touristinfo wollten gestern schon vor dem Fest eine Überraschung bieten. „Wir freuen uns, den Arendseern und ihren Gästen Neues zu präsentieren“, sagte sie und freuen sich schon jetzt auf die neue Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare