Neues Freizeithaus auf dem Gelände des KiEZ Arendsee wird im Dezember fertig

390 Quadratmeter für Gesang, Tanz und Unterricht

+
Geschäftsführerin Irmela Spöttle im neuen Freizeithaus. Im Januar soll das 390 Quadratmeter Gebäude offiziell eingeweiht werden.

ann Arendsee. Im Jubiläumsjahr wird das neun Hektar große Areal des Kinder- und Erholungszentrums (KiEZ) Arendsee um eine weitere Attraktion reicher sein. Denn im Dezember geht das 800.000 Euro teure Freizeithaus in Betrieb. 

Rechtzeitig zum 25-jährigen Bestehen des am 10. November 1992 gegründeten Vereins Kinder- und Jugenderholungszentrum Arendsee /Altmark. 

Handwerker geben sich gegenwärtig die Klinke im Freizeithaus in die Hand. Bis Jahresende soll das Gebäude fertig sein.

Darüber informierte gestern KiEZ-Geschäftsführerin Irmela Spöttle während eines Rundgangs. Handwerker geben sich momentan die Klinke in die Hand. Neben dem Fußboden müssen bis Dezember noch der Deckenschallschutz eingebaut werden und die Wände ein modernes Aussehen bekommen. KiEZ-Geschäftsführerin Irmela Spöttle hofft, dass bis Ende des Jahres alles erledigt ist und das 390 Quadratmeter große Gebäude dann in Betrieb genommen werden kann. „Eine offizielle Einweihung ist für den Januar geplant“, teilt die Chefin von 36 Angestellten mit.

Mit der Inbetriebnahme des 390 Quadratmeter großen Gebäudes verbessert sich das Freizeitangebot der etwa 50.000 jährlichen Übernachtungsgäste enorm. Die beiden jeweils 150 Quadratmeter großen Räume mit einem zusätzlichen, 90 Quadratmeter großen Sozial- und Toilettentrakt bieten in zwei Monaten den Tanzgruppen, Spielmannzügen und Chören nicht nur eine tolle Akustik, sondern auch den Kirchen- und anderen Seminargruppen ideale Tagungsräume.

Damit das 800.000 Euro teure Freizeithaus-Vorhaben auch in die Tat umgesetzt werden konnte, gab es vonseiten des Landes und der Europäischen Gemeinschaft Fördergelder. 150.000 Euro steuerte das Land Sachsen-Anhalt bei, 75 000 Euro überwies Lotto-Toto und 200.000 Euro kamen aus Strasburg. Den Rest legte der Verein Kinder- und Jugenderholungszentrum Arendsee /Altmark im Jubiläumsjahr auf den Tisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare