Streitereien und andere Vorfälle an Himmelfahrt im Altmarkkreis / Einige Strafanzeigen

Polizei holt Betrunkene vom Rad

+
(Symbolfoto)

mei Altmarkkreis Salzwedel. Die Polizei hatte am Himmelfahrtstag im ganzen Altmarkkreis gut zu tun. Sie schlichtete Schlägereien, zog betrunkene Radfahrer aus dem Verkehr und hielt einen 35-Jährigen in Arendsee davon ab, auf der Terrasse eines Ferienbungalows zu schlafen.

Der Mann hatte versucht, in den Bungalow zu gelangen und dabei eine Lampe im Außenbereich demoliert. Gegenüber herbeigerufenen Polizeibeamten gab er an, auf der Terrasse schlafen zu wollen, was die Ordnungshüter verhindern konnten.

In Salzwedel gab es drei Auseinandersetzungen, die sich laut Polizei allesamt im Familien- bzw. sozialen Nahbereich ereigneten. In allen Fällen spielte Alkohol eine Rolle. Bei so einem Streit gab es kreisweit einen Verletzten, und zwar in Klötze. Dort war ein 16-Jähriger mit seinem Bruder (19) in Streit geraten, vom Rad gestürzt und hatte sich dabei im Gesicht verletzt.

Ansonsten waren viele Radfahrer in Schlangenlinien unterwegs und nicht mehr in der Lage, ihr Rad zu führen bzw. sich auf diesem zu halten. Unter anderem zog die Polizei in Peckfitz einen 33-Jährigen aus dem Verkehr. Er pustete 1,8 Promille und wurde ins Klinikum Gardelegen zur Blutabnahme gebracht. Gegen ihn wurde ebenso eine Strafanzeige geschrieben wie gegen einen 30-Jährigen, der auf der Ackendorfer Landstraße (Gardelegen) unterwegs war und bereits frische Schürfwunden an den Armen hatte, als die Polizei ihn gegen 22 Uhr stoppte. Der Mann hatte 2,4 Promille Alkohol intus und musste ebenfalls ins Krankenhaus. Dort tauchten anderthalb Stunden später, gegen 23.30 Uhr, drei Personen auf, die dem 30-Jährigen „helfen“ wollten. Das konnten Polizeibeamte verhindern.

In Zichtau soll eine Personengruppe einen 32-Jährigen nach einem Streit vom Rad gestoßen haben. Der betrunkene Mann (1,7 Promille) erlitt eine Platzwunde, die genäht werden musste. Hier hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen, die die Rangelei im Waldbad beobachtet haben. Sie sollten sich unter Telefon (03901) 84 80 melden.

Gegen 22.30 Uhr gab es noch einen Vorfall an der Altperverstraße in Salzwedel. Dort holte die Polizei einen Betrunkenen (2,15 Promille) vom Rad. Eine Unterschrift zur Strafanzeige konnte der Mann nicht mehr leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare