Initiative „Aktiv für Arendsee“ bekam von Thielbeers Ortsbürgermeisterin Eierlikör und Waffelbecher geschenkt

Und plötzlich war eine Frau dabei

+
Anne Roth besuchte am Dienstag die Truppe der AfA, die sich dem Eichenholz für neue Spielgeräte und dem Maibaum widmete. Der Frauenbesuch war ausdrücklich begrüßt worden.

gü Zühlen. Vorweg: Die eine Ausnahme am Dienstagabend ändert nichts am Statut der Initiative „Aktiv für Arendsee“ (AfA), dass Frauen keinen Zutritt haben.

Dass am späten Abend die Truppe während ihres Dienstes in der Scheune Besuch bekam und das von Thielbeers und Zehrens Ortsbürgermeisterin Anne Roth, wurde mit großer Freude aufgenommen. Denn Anne Roth beglückte die Truppe mit zwei Flaschen Eierlikör. Nachdem festgestellt worden war, dass Initiator „Pitt“ Krüger keinen besorgt hatte. Da aber die Männer auch Frauentag feiern wollten und das mit Eierlikör, war Anne Roths Rettungsdienst einfach grandios. Eine Frau beschenkt zum Frauentag viele Männer. Ein Beispiel, das Schule machen könnte. Eine tolle Geschichte. Eine AfA-Geschichte.

Die Männer hatten sich getroffen, um weitere Eichenstämme von der Borke zu befreien. Zu den Bestarbeitern, die inoffiziell nach jedem Treffen gekürt werden, gehörten dieses Mal Neumitglied Volker Nowak und Henry Wundes. Auch Falko Neumann trotz Verspätung holte es durch diszipliniertes Auftreten wieder auf. Alle Stämme, aus denen Spielgeräte werden sollen, sind nun enthäutet – und werden in Kürze für die eigentliche Bestimmung vorbereitet.

Doch am Dienstag wurde noch ein weiteres Thema angepackt. Der Maibaum-Stamm wurde aus seinem Winterschlaf geholt und aufgebockt. Es gilt, ihn in den nächsten Wochen fit zu machen. Damit er wieder pünktlich zum 1. Mai auf dem Marktplatz steht. Und die AfA will nicht kleckern, sondern klotzen.

Das Programm zum Aufstellen am Freitag, 28. April, steht fest. Ab 17.30 Uhr wird der Baum in Zühlen verladen, um 18 Uhr startet die Abfahrt nach Arendsee. Um 19 Uhr dann der große Augenblick. Der Baum soll und wird stehen! Für die zünftigen Klänge des Festes sorgen die Osterburger Blasmusikanten mit großem Ensemble. Die Männer der AfA werden ein Lied singen, die Versorgung ist gesichert. Und noch ein wichtiger Termin: Die geplante Besteigung des Weinberges findet vom 10. bis 12. Juni statt. Das Basislager wird in Gestien errichtet, so die AfA-Führung. Zur Besteigung wird ein Zwischenlager notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare