Bürgermeister Lutz Schermer (Rademin): Welchen Status hat meine Wehr?

Die Pläne: Rademin zu Fleetmark, Molitz zu Lüge

+
Monatelang hatte sich auch Stadtwehrleiter Hans-Joachim Hinze (r.) bemüht, dass Peter Pohle (l.) als Ortswehrleiter in Rademin die Geschicke weiter in die Hände nimmt. Der Ortschaftsrat wollte nicht mehr, Pohle trat dann offiziell zurück.

Arendsee. Rademins Ortsbürgermeister Lutz Schermer wusste bis Montagabend nicht, welchen Status seine Wehr nach dem Rücktritt von Ortswehrleiter Peter Pohle habe – und fragte nach.

Bürgermeister Norman Klebe brachte Licht ins Dunkel: Rademins einstige Ortswehr habe nur noch den Status einer Löschgruppe, und dass diese der Ortswehr Fleetmark angegliedert werden soll, hieß es. Fleetmarks Ortswehr habe sich bereits bekannt.

Das bestätigte auch Hauptamtsleiter Andreas Koch. Er erklärte aber, dass die Fleetmarker sich mit zwei Löschgruppen überfordert fühlten – Rademin und Molitz. Das sei auch im Hinblick auf die erforderliche Ausbildung durch die Trägerwehr eine nicht lösbare Aufgabe, so Koch. Fleetmark selbst habe auch nur eine überschaubare aktive Mannschaft. Deshalb gebe es Überlegungen, die Löschgruppe Molitz, die bisher Fleetmark zugeordnet war, der Ortswehr Lüge zuzuordnen.

Von Harry Güssefeld

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch im Isenhagener Kreisblatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare