Gaststar Karin Roth möchte zur 3. Altmark-Classic nach Arendsee kommen

Oldtimer und Volksmusik

+
Karin Roth aus Suhl hat die Absicht erklärt, als Prominente die Arendsee-Classic zu starten. Sie wird auch singen.

Arendsee. Auf der Suche nach einem prominenten Starter der Altmark-Classic scheint der Tourismusverein Arendsee fündig geworden zu sein.

Nach dem die erste Ausfahrt vom einstigen Flugkapitän Heinz-Dieter Kallbach gestartet wurde, übernahm im vergangenen Jahr Schauspieler und Autor Peter Sodann den Part. Der Tourismusverein hatte zwischenzeitlich für die dritte Ausfahrt am 26. Juli auch versucht, Gregor Gysi zu verpflichten – doch der Politiker sagte wegen eines Urlaubs zu dieser Zeit ab.

„Wir freuen uns, dass Karin Roth aus Suhl unseren Wunsch nach einer prominenten Starterin erfüllen möchte“, so Gebhard Wolf gestern gegenüber der AZ. Die Künstlerin ist Tochter des legendären Herbert Roth, der einst im „Goldenen Hirsch“ in Hirschbach bei Suhl die inoffizielle Hymne Thüringens vorstellte. „Ich wandre ja so gerne am Rennsteig durch das Land“, schmettern seitdem die Wandersleute, die durch das grüne Herz Deutschlands ziehen. Karin Roth hat sich zum Ziel gesetzt, das Erbe ihres Vaters weiterzuführen und tritt vor allem im Thüringer Land auf. Als „Kind der Berge“ wird die waschechte Thüringerin auch oft bezeichnet. Sie ist aufgewachsen in ihrer Heimatstadt Suhl, sang schon gemeinsam mit ihrem Vater. Die freiberufliche Sängerin war dann zwischen 1980 und 1983 im Ensemble ihres Vaters tätig und anschließend mit den Suhler Bergmusikanten unterwegs. Sie kann inzwischen auf fast 30 Jahre Bühnenjubiläum zurückblicken.

„Wir freuen uns, dass Karin Roth großes Interesse an unserem Angebot hat, in Arendsee aufzutreten“, erklärte Gebhard Wolf. Die Modalitäten müssten noch geklärt werden, Gespräche mit dem Vorstand des Tourismusvereins seien noch nötig, um endgültig den Vertrag mit der Sängerin aus Suhl unter Dach und Fach zu bringen. Vorbehaltlich der Einigung soll es am Vorabend der Arendsee-Classic in der Kulturscheune des „Deutschen Hauses“ ein Konzert und eine Lesung mit Karin Roth geben. Anschließend ist ein Tanzabend vorgesehen. Die Künstlerin wird am Tag der Ausfahrt den Start auf dem Marktplatz übernehmen.

Die Altmark-Classic beginnt am Sonnabend, 26. Juli, um 9 Uhr auf dem Marktplatz. Zuvor haben Interessierte die Möglichkeit, die rund 60 Fahrzeuge zu betrachten. Dann gehen die Autos und Motorräder, vor allem Old- aber auch einige Youngtimer, auf die rund 100 Kilometer lange Strecke. Sie führt in diesem Jahr über Salzwedel und durch Teile des Wendlandes. Ab 17 Uhr ist Siegerehrung auf dem Markt.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare