Hat seine Schuldigkeit getan

Aus nach vier Jahren: Arendsees Maibaum geht in Rente

+
Die Tage des Arendseer Maibaumes sind gezählt: Am 13. Juni wird er abgebaut.

Arendsee – Als er am 26. April aufgestellt wurde, war schon sicher: Dieser Maibaum, der seitdem noch einmal den Marktplatz schmückte, wird es das letzte Mal getan haben. Er hat seine Schuldigkeit getan.

Vier Jahre lang zeugte er von einer guten Tradition, die von der Initiative „Aktiv für Arendsee“ (AfA) neu belebt worden war. Als der Chronist Eckehard Schwarz erklärt hatte, Arendsee habe nie einen Maibaum auf dem Marktplatz gehabt, waren die Männer der Initiative umso stolzer, dass es nun einen gab. Auch wenn der Baum in Rente geht – ein neuer ist schon auserkoren und trocknet in einer Zühlener Scheune. Für 2020 wollen ihn die Männer flott machen. Erfahrung haben sie ja nun schon.

Abgebaut wird der Maibaum am 13. Juni ab 18 Uhr. Nicht wie beim Aufstellen mit Blasmusik, vielleicht aber mit etwas Wehmut. gü

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare