Frauentagsfeier des Klädener Karnevals Club löst Zugabewünsche aus

Männer sorgen für einen lustigen Mädelsabend

+
Zum Frauentag gab es Rosen für die Damen vom Elferrat.

Kläden. Die etwas andere Frauentagsfeier des Klädener Karnevals Club wurde am Sonnabend zum großen Erfolg. Zahlreiche Gäste nutzten die Veranstaltung, zu der eigentlich nur Frauen zugelassen sind, für einen Mädelsabend.

Alle Männer, die in den Saal eingelassen werden wollten, mussten sich daher als Damen verkleiden. Und so verwunderte es nicht, wenn so mansche „schöne“ bei genauerer Betrachtung einen Vollbart trug. Die wenigen Herren fühlten sich unter den Mädels sichtlich wohl.

Die Tanzfläche war im Klädener Gasthaus Hoffmann immer wieder voll.

Durch das Programm führten Falko Pieper und Hagen Schünke. Doch bevor es richtig losging, begrüßten die Mitglieder des Elferrates alle Frauen im Saal mit einer Rose. Der Anfang des Programms wurde vom Männerchor gestaltet. Für die richtige Stimmung sorgte auch das Gesangsduo Christoph Noetzel und Hanno Fölsch mit seinen zweideutigen Liedern. Auch die geänderten Trinkgewohnheiten der Frauen, Punkte in Flensburg sowie die ständige Geldnot des weiblichen Geschlechts wurde aufs Korn genommen. Einen kleinen Einblick in die Vorstellungen, wie ihre Männer auf der Arbeit sind, gaben die echten Frauen der Karnevalisten von der Gruppe „Nachtrauungs – Aufmarsch – Kirsch – Mutti- Mischungs- Kater“. Maren Seeger, Britta Boczek, Ellen Thiele, Ester Brzezicha, Madlen Bolz, Annett Schünke, Melanie Ahlemann und Annalena Schulze zeigten zum Beispiel, dass sie als Handwerker auch Bier trinken können.

Akrobatisch: Das Männerballett aus Seehausen.

Nach einer Tanzpause zeigten die Mitwirkenden der Gruppe „Lange Jammerlappen“ nochmals ihren gelungenen Sketch aus dem aktuellen Karnevalsprogramm von einem Angler am Arendsee, der eigentlich nur seine Ruhe haben wollte. Doch er wurde immer wieder von einem riesigen Schwan gestört, der – wie konnte es anders sein – zur Musik aus dem Ballett „Schwanensee“ tanzte.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Männerballetts aus Seehausen. „Wir haben schon länger sehr gute Kontakte zu den Karnevalisten in der Alandstadt und daher haben wir sie zu unserer Veranstaltung hier nach Kläden eingeladen“ berichtete Hagen Schünke. Die Gäste, die bereits mehrfach bei den Landesmeisterschaften im Männerballett antraten, zeigten einen mitreißenden Auftritt.

Den Abschluss bildeten der Funkentanz der Großen Garde, Hanno Fölsch begleitet von Christof Noetzel mit seinen Stimmungsliedern und einer großen Polonaise sowie der Auftritt der Klädener Männertanzgruppe „Gnadenbrot“.

Von Eckehard Schwarz

Karnevalsparty des Klädener Karnevals-Club

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.