Arendseer nutzen Lichterfest für Klassentreffen und den Abschied einer Junggesellin

Lustiges Wiedersehen mit viel Glanz

+
Das Thema Feuer wurde beim Auftritt der Uelzener Gruppe mit verschiedenen Techniken atemberaubend aufgegriffen.

Arendsee. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass dieses traditionelle Fest von den Arendseern wieder so gut angenommen wurde“, freute sich Mike Wenzel, der Organisator des Lichterfestes. Über 1000 Besucher strömten auf die Festwiese an der „Bleiche“.

Darunter auch etliche Anwohner, die beim Organisieren halfen. 

Klassentreffen einmal etwas anders: der Einschulungsjahrgang 1982.

Dass das Lichterfest trotz der vielen Gäste vor allem einen familienfreundlichen Charakter hatte, ließ sich schnell erkennen. So nutzten Klassenkameraden der einstigen Polytechnischen Oberschule in Arendsee (Einschulung 1982) das Spektakel, um sich mal wieder zu sehen. Sogar Annelie Röhl, die früher in Schrampe gewohnt hat und heute in Norwegen beheimatet ist, ließ es sich nicht nehmen mal wieder in ihre alte Heimat zu kommen.

Junggesellinnenabschied mit Braut Jessica Kik (l.).

Die Freundinnen von Jessica Kik nutzten das Lichterfest, um zünftig Junggesellinnenabschied zu feiern. Bereits am frühen Nachmittag waren Nicole Trunt, Franziska Retzlaff, Stefanie Hassenpflug und Nancy Becker mit ihr durch die Stadt gezogen und hatten Herzchen verkauft. Die Fußballtennisspieler um Thomas Gaworski und Steffen Scheler gönnten sich nach einem Turnier ein Bier. Auch die erste Mannschaft des Landesklassenvertreters im Fußball, die ZLG Atzendorf feierten gemeinsam. Sie bereiten sich schon seit acht Jahren immer in der Seestadt auf die neue Saison vor.

Auffallend war Michael Wittke mit interessanten Haarschnitt und bunter Kleidung. Der Bad Bevensener kam mit einem selbst gebauten Rad zum Fest. Mit maximal 40 Km/h erkundete er zuvor die Altmark.

Das Feuerwerk erleuchtete die Festwiese „Bleiche“ mit bunten Farben.

Dass sich alle wohlfühlten, dafür sorgten nicht nur die beiden DJs Bierchen und Chrischan. Ein Schießstand, Entenangeln und mehrere Verkaufsstände mit Partyartikeln sorgten für ein buntes Angebot. Mike Wenzel hatte wieder für Schwedenfeuer und Beleuchtung gesorgt. Und die Natur zeigte sich an diesem Abend von ihrer schönsten Seite und zauberte ein herrliches Farbenspiel beim Sonnenuntergang zum Fest. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Feuershow der Gruppe Illuminati Spectaculum aus Uelzen, die mit ihrer gewagten Show mit Feuertänzen, Flammenrädern und Feuerspucker die Besucher in ihren Bann zogen. Der farbenfrohe Höhepunkt des Festes konnte mit einem Feuerwerk gesetzt werden. Anschließend wurde ausgelassen weiter gefeiert.

Von Eckehard Schwarz

Arendseer Lichterfest - die Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare