Unfall am Freitagmorgen zwischen Rademin und Klein Gartz

Lkw landet im Graben und kippt dann um

+
Lkw und Anhänger kippten auf die Seite.

ds Rademin / Klein Gartz. Da wurde die die K1005 zwischen Rademin und Klein Gartz zu eng: Heute morgen gegen 7.50 Uhr landete ein Lkw mit Anhänger dort im Graben und kippte dann auch noch um.

Der Fahrer (62) des Lkw mit SLK-Kennzeichen war in Richtung Klein Gartz unterwegs, als er etwa 300 Meter hinter dem Bahnübergang Gegenverkehr hatte. 

Da die Straße relativ schmal ist fuhr der Lkw-Fahrer möglichst weit rechts. Dabei gerieten die Räder auf den aufgeweichten Seitenstreifen. Anschließend sackten die Räder der gesamten rechten Seite immer tiefer ab. Das Gespann kippte auf die rechte Seite und kam im Straßengraben zum Liegen. Im Anhängersilo befanden sich rund 24 Tonnen Futtermittel. Austretende Flüssigkeiten wurden vorerst nicht festgestellt. Durch Mitarbeiter der Kreisstraßenmeisterei wurde die Fahrbahn an der Unfallstelle gesäubert. Durch den Halter wurde eine Firma aus Salzwedel mit der Bergung beauftragt. Die genaue Schadenshöhe kann erst nach der Bergung beziffert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare