Christian Krüger organisiert Kochkurse auf einer Orient-Weihnachts-Schiffsreise

Kinder kochen im Urlaub: Fleetmarker führt Regie

+
Christian Krüger aus Fleetmark geht auf große Fahrt. Nicht allein aus Vergnügen, sondern aus Leidenschaft zum Kochen. Er organisiert auf einer Orient-Weihnachts-Schiffsreise Kochkurse für Kinder der Urlauberfamilien, die sich an Bord erholen.

Fleetmark. Der Ansturm auf die Kreuzfahrtschiffe ist ungebrochen. Glaubt man den Reisestatistiken, gehen immer mehr Menschen an Bord der Ozeanriesen, die fast alle Gebiete der Welt erreichen können.

Dann, wenn ein solches Schiff zur Orient-Weihnachtsfahrt ablegt, wird auch ein Fleetmarker an Bord gehen. Christian Krüger geht dann auf große Fahrt.

„Geplant war das nicht. Aber ich werde es nun tun“, sagte er der AZ. Denn Christian Krüger, Inhaber des Wohnzimmer-Restaurantes „Tisch 12“, wird seinen Seesack packen und auf dem modernen Schiff wohnen – und arbeiten. „Ich glaubte zunächst, bei dem Angebot, das mir gemacht wurde, handelt es sich um eine Probefahrt, bei der ich Modalitäten meines Wirkens absprechen kann“, sagte Krüger. Aber dass es gleich ernst wird, erfuhr er am Donnerstag.

Christian Krüger wird nicht in der Küche arbeiten, in der für tausende Gäste täglich das Essen bereitet wird. Er wird mit der Aufgabe betraut, für die Kinder der Familien an Bord Kochkurse zu etablieren. „Es geht darum, interessierten Kindern das Kochen näher zu bringen“, so der Koch mit großen Ambitionen. Dieses Genre ist ihm nicht neu – denn das Kochen mit Kindern organisiert der Fleetmarker schon länger. So an der Grundschule in Fleetmark und der Lessing-Schule in Salzwedel. „Es ist eine große Herausforderung. Auf solch einem Schiff Kinder der unterschiedlichsten Nationen dafür zu begeistern, Gerichte zu kreieren“, sagte er.

Und parallel dazu wird es auch wieder ein Kinderkochbuch geben. In anderer Ausfertigung, aber eben auch kindgerecht. Mit Rezepten, die Stars und Sternchen als Kinder liebten – und so soll das Buch neben Geschichten aus der Altmark auch Geschichten von hoher See enthalten. „Egal, wo Kinder an den Herd treten. Das Kochen dient der Ernährung, aber es ist Kunst und Erfüllung zugleich“, so Christian Krüger.

Die Kinder, die demnächst mit ihren Eltern auf das Schiff gehen, werden bei Bedarf dann vom Altmärker begrüßt. Was er mit den Kindern kochen wird, das weiß er natürlich noch nicht. Aber eines ist gewiss: Irgendwann wird es auch die Spaghetti geben, die in Deutschland so begeistern. Und vielleicht werden ihm seine kleinen Mitstreiter Ideen vermitteln, von denen er noch gar nichts weiß. „Aufgeregt bin ich, aber ich will die Chance nutzen“, sagte er.

Ehefrau Beate und Tochter Lotti werden ihn begleiten – also nicht nur Arbeit an Bord.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare