Ein Hauch olympisches Flair

Idee aus dem IDA: Arendsee soll sich bei Weltspielen 2023 in Berlin bewerben

Die Bewerbungsbroschüre für die Special Olympics World Games in Berlin 2023.
+
Für die Weltspiele geistig und mehrfach eingeschränkter Menschen in Berlin 2023 werden 170 Gastgeberorte gesucht. Arendsee könnte sich bewerben.
  • Jens Heymann
    VonJens Heymann
    schließen

Ein Hauch von Olympia wehte kürzlich durch den städtischen Sozialausschuss. Denn Daianira Leja, Verwaltungsleiterin des Integrationsdorfes (IDA), stellte im Mechauer Vereinsheim ein ambitioniertes, aber dennoch passendes Vorhaben für Arendsee vor.

Arendsee / Mechau – Es geht um die Special Olympics World Games, die weltgrößte Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Einschränkung. Die finden zwar im Juni 2023 in Berlin statt, aber für 170 internationale Delegationen werden Gastgeberstädte gesucht. Und da kommt Arendsee ins Spiel.

Daianira Leja sieht Arendsee wie gemacht dafür. Gerade das IDA sei von seiner Größe prädestiniert; die Einrichtung trägt die Integration bereits im Namen. Weil sich aber eine Kommune bewerben muss, soll die Stadt mit ins Boot. Von Bürgermeister Norman Klebe und den anwesenden Stadträten wurde die Idee gut angenommen. „Wir haben die entsprechenden Möglichkeiten“, konstatierte Klebe und will den Stadtrat die Grundsatzentscheidung über eine Bewerbung fällen lassen. Der Sozialausschuss stimmte für das Vorhaben. Bis Ende Oktober läuft die Bewerbungsphase; im Dezember sollen die Gastgeberkommunen bekannt gegeben werden, heißt es seitens der Berliner Organisatoren.

Allerdings: Es gibt eine Hürde. Denn jeder Bewerber, also möglicherweise auch Arendsee, sollte der Wille vorhanden sein, muss seinen Antrag begründen. Eine zündende Idee existiert sogar schon: Das IDA wünscht sich einen barrierefreien Zugang zum Arendsee. Dabei könnte am Strand ein spezieller Steg für Behinderte entstehen.

Vier Tage lang sollen die Sportler im Juni 2023 in ihrer Gastkommune bleiben und ein Vor-Ort-Programm absolvieren. Ein besonderes Ereignis könnte das olympische Feuer auf dem Arendseer Marktplatz sein, das nach Berlin weiterzieht – wurde im Ausschuss geschwärmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare