GmbH-Chef auf Suche nach Schiffsmotor erfolgreich

Hilfe kommt aus Rotterdam

Das ist er: Der Motor, der der „Queen Arendsee“ wieder Leben einhauchen soll. Noch steht er in Holland, doch in Kürze wird er nach Arendsee geholt. 12 000 Euro soll er kosten. Foto: privat

Arendsee. Aufatmen in der Luftkurort-Arendsee-GmbH gestern Morgen. Michael Meyer, Chef des Unternehmens, erklärte, dass ein Motor für die „Queen“ gefunden wurde. Wie berichtet, war die Maschine für den Wasserstrahlantrieb, der das Schiff in Bewegung versetzt, ausgefallen.

Nach drei Motorinstandsetzungen hatte er nach gut 20 Jahren den Geist aufgegeben. „Nun meldeten sich auch ganz Schlaue bei mir, dass der Motor ja noch einmal in Bewegung gesetzt werden könnte“, so Meyer zur AZ. Doch davon wollte er nichts wissen. „Wir bezahlen dann auch viel geld, und warten auf den nächsten Ausfall“, so Meyer.

Ein baugleicher Motor, wie er in der Queen Dienst tat, wurde in den Niederlanden aufgespürt. „Ich habe recherchiert und nach dem Auffinden sofort mit der Betreuungsfirma in Barleben telefoniert“, so Meyer. Mit dem Ergebnis, dass der Motor mit der Typenbezeichnung „DAF DT 615M“ nach Arendsee geholt und eingebaut werden soll. So schnell wie möglich, meinte der GmbH-Chef – statt teurer Anlieferung soll der Motor durch die GmbH abgeholt werden.

Thema Geld: Der Motor, ein 100-prozent neu aufgebautes Antriebsaggregat, kostet normalerweise 9250 Euro. Wenn der alte Motor in Zahlung gegeben wird. Voraussetzung: Dieser muss jedoch überholbar sein. Das ist er aber nicht. Und so kommen noch einmal 2850 Euro dazu: Macht rund 12 000 Euro. „Uns war klar, dass der alte Motor irgendwann den Geist aufgibt. Und die Investition ist zwar teuer, aber wir haben keine andere Wahl“, erklärte Meyer und betonte, dass man nicht die Katze im Sack kaufen würde. Der Motor aus dem niederländischen Sliedrecht nahe Rotterdam wird mit einer einjährigen Garantie ausgeliefert.

Dem GmbH-Chef war die Erleichterung anzumerken. Denn: Die „Queen“, der Geldeinbringer schlechthin, muss wieder fahren.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren