Kaltes Vergnügen nun auf dem Tauchsportgelände an der „Queen“

Eisbader ziehen um

+
Die Arendseer Saunis organisierten bereits vor einigen Jahren einen kühle Erfrischung am Tauchclub. Sollte der See zufrieren, wird es beim Eisbadertreffen am 21. Januar genauso laufen.

cz Arendsee. „Es ist zu flach im Strandbad“, begründete Uwe Walter von den Arendseer Saunis, weshalb das große Eisbadertreffen in diesem Jahr dort nicht organisiert wird.

Denn die Teilnehmer müssten zu lange an der möglicherweise frostigen Luft laufen, um komplett nass zu werden. Ein Ausweichquartier wurde schnell gefunden.

Am Tauchclub friert es, gebadet wird trotzdem.

Das Winterschwimmen soll am Sonnabend, 21. Januar, auf dem Gelände des Arendseer Tauchclubs für kühlen Spaß sorgen. Das Grundstück befindet sich direkt an der Anlegestelle der „Queen Arendsee“. Auf dem dortigen Parkplatz werden Versorgungsstände stehen. Autos dürfen diesen Bereich nicht befahren. Pkw können stattdessen auf dem Parkplatz des Strandbades abgestellt werden. Von dort sind es zu Fuß nur wenige Meter bis zum Tauchergelände. Das Eisbadertreffen wird übrigens auch über die Bühne gehen, wenn der See zugefroren ist. „Dann werden wir ein Loch ins Eis machen“, informierte Uwe Walter abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare