1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arendsee

Eine Arendseerin für Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Elaiza: Das sind Yvonne Grünwald (v.l.), Elzbieta Steinmetz und Natalie Plöger. Sie treten für Deutschland an.
Elaiza: Das sind Yvonne Grünwald (v.l.), Elzbieta Steinmetz und Natalie Plöger. Sie treten für Deutschland an. © dpa

gü Köln / Arendsee. Die erste wirlich große Hürde haben die Frauen der Band Elaiza genommen: Mit „It is right“ katapultierte sich die Berliner Band auf den ersten Platz im Deutschland-Ausscheid.

Die Freude bei den Musikerinnen, aber auch bei den Arendseern ist riesengroß: Denn eine der Frauen, Yvonne Grünwald, stammt aus Arendsee. Geboren in Salzwedel wuchs die heute 29-Jährige in Arendsee auf. „Wir sind stolz und wollen am 10. Mai, dem Tag des Ausscheides in Kopenhagen, vielleicht ein Public Viewing organisieren, um gemeinsam die Daumen zu drücken“, so Arendsees Bürgermeister Norman Klebe. Ganz unabhängig von dem Abschneiden in Dänemark soll es auch eine Einladung an die Band geben.

Die Band Elaiza, zu der auch Elzbieta Steinmetz und Natalie Plöger gehören, konnte am Donnerstag kaum glauben, dass sie sich gegen Größen wie Unheilig durchgesetzt hatte. Und so wird auch eine einstige Altmärkerin die Hoffnung aller Deutschen in Kopenhagen sein.

Auch interessant

Kommentare