Situation verschärft sich: Einheitsgemeinde will Praxisräume vermitteln

„Brauchen in Arendsee unbedingt Ärzte“

Ärzte werden im ländlichen Bereich immer mehr zur Mangelware. Während es zum Beispiel in Uelzen eine Zulassungssperre gibt, sucht die Einheitsgemeinde Arendsee verzweifelt nach Medizinern.
+
Ärzte werden im ländlichen Bereich immer mehr zur Mangelware. Während es zum Beispiel in Uelzen eine Zulassungssperre gibt, sucht die Einheitsgemeinde Arendsee verzweifelt nach Medizinern.

Arendsee. Nach dem Tod einer Ärztin und der Gewissheit, dass aus der vorübergehenden nun eine endgültige Schließung ihrer Praxis wurde, verschärft sich die Situation der medizinischen Versorgung in Arendsee weiter.

Schon vorher hatten Einheimische gegenüber der AZ und im Arendseer Rathaus beklagt, dass sie große Probleme hätten, einen Arzt oder eine Ärztin zu finden. Patienten weichen zum Teil bereits auf größere Städte wie Seehausen und Salzwedel aus.

Für Norman Klebe ist diese Situation nicht hinnehmbar, zumal ein weiterer Mediziner angekündigt hat, Ende des Jahres in den Ruhestand zu gehen: „Wir brauchen in Arendsee neue Ärzte.“ Der Bürgermeister hat mit ehemaligen Hausärzten gesprochen, denen es nicht gelungen war, Nachfolger zu finden.

Von Christian Ziems

Mehr zum Ärztemangel lesen Sie am Mittwoch in der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare