Raute am Giebel des Hauses Nummer 49 / Ulf Grünheit ist großer Fan

Ein Binder zeigt Flagge: „Und immer der HSV“

+
Weithin sichtbar ist die Raute des HSV, die Autofahrer aus Richtung Salzwedel in Binde unschwer erkennen können. Der Initiator möchte nicht allein in seinem Kämmerlein die Liebe zum Verein ausleben, sondern es auch nach außen zeigen.

Binde. Autofahrer aus Richtung Salzwedel erkennen unschwer, dass an der B 190 in Binde, in der Nummer 49, ein HSV-Fan lebt.

Schon seit Jahren flattert die Fahne des Bundesliga-Dinos auf dem Hof des Anwesens, jahrelang zierte eine HSV-Raute eine Mauer auf dem Grundstück, weithin sichtbar. Zwischenzeitlich war diese auch mal beschmiert worden. Vielleicht von St. Pauli-Fans – aber niemand wusste es so genau. Nun hat sich Ulf Grünheit entschieden, den Giebel seines Hauses zu nutzen, um aller Welt zu zeigen, für welchen Klub sein Herz schlägt. Das Kunstwerk könnte „Farbe auf Bieberschwanz“ heißen. „Die Raute, also das gesamte Farbbild, hat die Firma Farbkraft aus Salzwedel gestaltet“, erzählt der 48-jährige Binder der Altmark-Zeitung. Die Bieberschwänze waren vor zehn Jahren von der Firma Tietz aus Büste angebracht worden. In Rot. Nun bot sich die Fläche als Werbeträger für den „besten Klub der Welt“ an, wie Ulf Grünheit meint. Seit Jahren sei er bereits Fan des Klubs von der Elbe. Schon zu DDR-Zeiten war er Anhänger des Hamburger Sportvereins, in der DDR mochte er den 1. FC Magdeburg. Es waren wohl die Farben Blau und Weiß, die ihn so faszinierten. Auf die Frage des AZ-Redakteurs, Hertha BSC trage doch auch Blau und Weiß, winkt er ab. Nein, soweit geht es dann doch nicht.

„Die Liebe zum Fußball und insbesondere zum HSV habe ich nie verloren“, erzählt der Binder. Dass es derzeit nicht gut aussieht mit dem Klub, ändere nichts an der Leidenschaft, das gehöre zum Fan-Sein dazu. „In guten und in schlechten Zeiten, immer HSV“, sagt Ulf Grünheit. Und wie auch die meisten der Fans hofft er auf einem Verbleib in der 1. Bundesliga. Seit nunmehr fast 52 Jahren sind die Hamburger dort etabliert. Als einzige Mannschaft ist der HSV noch nie abgestiegen.

Für Ulf Grünheit ist die Raute am Giebel ein Vermächtnis. Und sollte es mal schiefgehen mit der 1. Liga, dann wird sie immer noch zu sehen sein. Ganz sicher.

Von Harry Güssefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare