Kraftfahrer finden sich schnell zurecht

Baustart mit Vollsperrung: Sanierung der Arendseer Bahnhofstraße geht los

+
Seit gestern ist die Bahnhofstraße zwischen den Kreuzungen Alte Poststraße und Dessauer Worth gesperrt.

Arendsee – Seit gestern können die Einwohner und Gäste von Arendsee sehen, dass die Sanierung der Bahnhofstraße über die kommenden Monate Realität ist.

Zäune und Baustellenabsperrungen verwehren dem Kraftverkehr den direkten Weg zwischen Stadtzentrum und Umgehungsstraße. Bis mindestens September soll gebaut werden; der nun eingezäunte Bereich ist der erste von zwei Abschnitten.

Die ersten Arbeiten gestern dienten noch der Vorbereitung. Schilder und Straßenlampen müssen weichen, erfuhr die AZ vor Ort. Mit Baumaschinen wurde die freie Fläche gegenüber des NP-Marktes bearbeitet. Die Fräse, die den alten Straßenbelag beseitigt, soll aber nicht lange auf sich warten lassen und zügig zum Einsatz kommen.

Dass eine so große Baustelle in der Stadt von den Passanten ein Umdenken ihrer täglichen Wege erfordert, war gestern an der Tankstelle zu hören. So manches Gespräch drehte sich um den besten Anfahrtsweg den Geschäften der Straße. Offiziell soll dies die ausführende Baufirma gewährleisten, teilte der Kreis vor Kurzem mit.

Ortskundige umfahren die Baustelle über die Feldstraße, an der Grundschule vorbei.

Während die Umleitung für den Fern- und Scherlastverkehr recht weitläufig über Genzien und die Seehäuser Straße führt, haben die Ortskundigen schon kurz nach dem Errichten der Vollsperrung ihre favorisierten Routen gefunden. Viele Autofahrer nutzten die Feldstraße, vorbei an der Grundschule mit dem Hinweis, vom Gas runterzugehen.

Die Sanierung der Bahnhofstraße in Arendsee kostet insgesamt etwa 1,4 Millionen Euro. Weil es sich um einen Teil der Landesstraße 1 handelt, übernimmt das Land zirka die Hälfte. Den Rest teilen sich Arendsee und der Wasserverband Stendal-Osterburg, wobei ein Teil der Kosten auf die Grundstücksbesitzer per Straßenausbaubeitragssatzung umgelegt wird.

VON JENS HEYMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare