1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arendsee

Ausdauer und Umwege

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Baustelle an der Friedensstraße (Einmündung Gustaf-Nagel-Weg) wird noch bis zu zwei Wochen dauern. Notwendig wird auch die Aufnahme der Friedensstraße selbst. Auftraggeber für die Arbeiten ist der Wasserverband Stendal-Osterburg.
Die Baustelle an der Friedensstraße (Einmündung Gustaf-Nagel-Weg) wird noch bis zu zwei Wochen dauern. Notwendig wird auch die Aufnahme der Friedensstraße selbst. Auftraggeber für die Arbeiten ist der Wasserverband Stendal-Osterburg. © Güssefeld

Arendsee. Die Anlieger des Wendlandweges zwischen Friedensstraße (Gustaf-Nagel-Weg) und Minigolfanlage müssen seit Wochen mit Einschränkungen leben. Grund dafür sind umfangreiche Arbeiten, die der Wasserverband Stendal-Osterburg in Auftrag gegeben hat.

Es geht um den Neu- oder Rekonstruktionsanschluss von Trinkwasseranschlüssen, aber auch die Neugestaltung des Abwassersystems in dem Bereich. „Wir haben im Vorfeld mit den Anliegern gesprochen. Während in den Häusern mit dauerndem Aufenthalt der Zwangsanschluss besteht, war es den Besitzern von Bungalows in dem Bereich freigestellt, inwieweit sie sich anschließen lassen“, so Susanne Ahrens vom Wasserverband gestern auf Nachfrage der AZ.

Die klassische Abwasserentsorgung im Gefälle wäre in dem Bereich für den Verband zu kostspielig gewesen, hieß es gestern aus Osterburg. „Wir müssen kostendeckend arbeiten“, sagte Susanne Ahrens. Das bedeutet für die Grundstückebesitzer, das sie auf eigene Kosten eine Abwasserpumpstation installieren müssen, die das Schmutzwasser durch eine Druckleitung zu einem Übergabeschacht an der Friedensstraße führt, um dann im Gefälle in die bestehende Mischwasserleitung zu fließen.

Die Trinkwasserleitung konte für jeden Abnehmer, der berücksichtigt wurde, bis an die Wasseruhr verlegt werden. Die alte Leitung ist rund 60 Jahre alt und verschlissen. Die derzeitigen Arbeiten werden von der Firma Burgdorf aus Wittstock erledigt. Für Polier Thomas Weidel werden die Arbeiten, die auch eine Aufnahme der Friedensstraße notwendig macht, noch bis zu 14 Tage andauern.

14 Tage mehr – das bedeutet für die Anlieger, auch das Autohaus Lach, dass weite Umwege auf einem schlechten Wendlandweg gefahren werden müssen. Wer den betreffenden Bereich erreichen will, muss über den Horning fahren. Vorsicht ist geboten, weil die Straßen und Wege eng sind und sich Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger die Verkehrswege teilen müssen. Fußgänger können den Bereich passieren.

Von Harry Güssefeld

Auch interessant

Kommentare