Schnee liegt schon seit einer Woche

Arendseer fluchen über nicht geräumte Straßen

Seehäuser Straße: Anwohner sind dort aktiv.
+
Seehäuser Straße: Anwohner sind dort aktiv.

Arendsee – „Hat jemand schon mal ein Streufahrzeug gesehen? Räumt der Altmarkkreis eigentlich oder waren nicht genug Streumittel vorrätig? Der Schnee liegt schon seit einer Woche – da haben sie sich aber gut vorbereitet.

“ Viele Arendseer ärgern sich seit Tagen über nicht vom Schnee befreite und nicht ordentlich gestreute Straßen. Selbst Busfahrer sind sauer: „Ich möchte mich gerne mal beim Bürgermeister Norman Klebe beschweren“, macht einer gegenüber der AZ seinem Ärger Luft. „Ich fahre eine Strecke in der Einheitsgemeinde Arendsee. Es gibt dort Haltestellen, die nicht geräumt werden, ebenso wenig wie manche Landstraßen, die dorthin führen. Gerade in den letzten Tagen waren manche Strecken wahre Glatteispisten. Dort sollen mehrmals am Tag Busse verkehren – das kann doch nur ein Witz sein! Es wird ein Schild aufgestellt „Eingeschränkter Winterdienst“ und schon ist es für die Stadt erledigt“, ist der Berufskraftfahrer aufgebracht.

„Wir können nicht alle Straßen räumen“, wiederholt Bauamtsleiterin Monika Günther ihre Position, die sie bereits vor einigen Tagen gegenüber der AZ dargelegt hatte. Sie hatte dort auch verlauten lassen, die Bushaltestellen würden selbstverständlich geräumt. Recherchen der AZ haben aber ergeben, dass beispielsweise eine Bushaltestelle an der Seehäuser Straße in den letzten Tagen nach Auskunft der dortigen Anwohner von diesen in Eigenregie vom Schnee befreit.

Die Schneedecke auf Gemeindestraßen hätte durchaus auch eine glättehemmende Wirkung, gab Monika Günther gegenüber der AZ zu Bedenken. Deshalb sei es mitunter besser, etwas Schnee liegen zu lassen, statt sofort alles zu beräumen. Auf Salz wolle die Gemeinde möglichst verzichten. (ba)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare