1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Arendsee

Stadtverwaltung verschärft Bedingungen für Lokalpolitik-Treffs

Erstellt:

Von: Jens Heymann

Kommentare

Corona-Schnelltests
Corona-Schnelltests sind derzeit für viele Freizeit- und Berufsaktivitäten Voraussetzung. Nun auch in der Lokalpolitik. © Heymann, Jens

Bislang waren politische Runden wie beispielsweise der Stadtrat sowie seine Ausschüsse auf dem Gebiet der Einheitsgemeinde Arendsee von schärferen Corona-Maßnahmen weitgehend unbehelligt geblieben. Doch damit ist nun Schluss.

Arendsee – Erst vor wenigen Wochen noch hatte die große Politikerrunde in recht kompakter und beinahe kuscheliger Atmosphäre in Zühlen getagt. Auch sonst war es weitgehend bei Mindestabstand, Teilnehmerliste und Maske bis zum Sitzplatz geblieben.

Seit dieser Woche gelten nun deutlich härtere Regeln, wie aus dem Rathaus bekannt wurde. Wer nun am politischen Leben teilnehmen will, der muss sich – ob geimpft, genesen oder nicht – vorher auf jeden Fall testen lassen. Das sollte bereits gestern für den Wirtschaftsausschuss, der in Ziemendorf abgehalten wurde, gelten (erst nach Redaktionsschluss).

Das geschehe zur Sicherheit aller Anwesenden, wurde der AZ als Begründung mitgeteilt. Und: Arendsee habe ein Auge auf das, was bei den anderen Kommunen im Altmarkkreis passiert, lautete eine sinngemäße Aussage.

Damit die Sache aber nicht zu kompliziert wird, will die Stadt die Corona-Tests vor Ort stellen. Freilich in dem Wissen, dass ohnehin nicht viele Personen den Weg zu den Versammlungen suchen.

Auch interessant

Kommentare